Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ender 3 Pro, Probleme mit Bauteilhöhe
#51
Die Spieluhr spielt "Das Lied vom Frust" Big Grin

Smooth Spiralized Contours bewirkt nur, dass er nicht Layer für Layer druckt sondern quasi eine Spirale fährt die langsam nach oben steigt. Ähnlich wie eine zusammengepresse Feder.

Ruckeln hab ich nur beim Logo bemerkt. Das war mir dann aber schnell klar woher das kommt. Sonst steht der Drucker auf ner Waschmaschinenmatte auf nem stabilen Tisch. Wackeln hab ich da nichts bemerkt. Das Einzige was mir in der richtung einfällt ist, dass die Filamentrolle ein bisschen ruckelt beim abrollen (oben montiert).

Gedruckt wird per SD-Card.

Video kann ich gleich mal aufnehmen.

Vielleicht noch interessant was für Änderungen am Drucker bisher passiert sind, damit wir alle vom selben reden:
 
to top
#52
Hier mal das/die Video/s

Drucker Achsen & Feeder:
https://slowfood.dnshome.de/cloud/index.php/s/Fg8nfNtDE6YDRN4

Filamentrolle:
https://slowfood.dnshome.de/cloud/index.php/s/5CD3H5XDDZqYz4e
 
to top
#53
(13.03.2020, 20:36)Knoops schrieb: Smooth Spiralized Contours bewirkt nur, dass er nicht Layer für Layer druckt sondern quasi eine Spirale fährt die langsam nach oben steigt. Ähnlich wie eine zusammengepresse Feder.

Quark! Vasemodus = Spiralize Outer Contour  ... So Cura-Fremd bin ich nun auch wieder nicht, nur Voodoo-Helferlein-Fremd, und dieses Smooth hört sich verdammt danach an. Also, mach mal einen Druck ohne diesem.

Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben.
Vom Pfuschen nie.
 
to top
#54
Ok, ich druck mal ohne Smooth spiralized contours.

Was mir grad aufgefallen ist: Ich meine eine leichte Vibration auf der Y-Achse gespürt zu haben (Finger an Y-Profil und Bett-Halterung, also die schwarze wo die V-Slot Rollen dran befestigt sind)
Das werd ich mir am Wochenende noch mal genauer anschauen.

Hier noch der Vollständigkeit halber was der Settings Guide dazu schreibt:
[Bild: https://i.imgur.com/8GHEM8R.jpg]
 
to top
#55
Druck ohne Smooth Spiralized Contours zeigt das gleiche Fehlerbild.
Ich werd mir die Tage mal die Y-Führung anschauen.
 
to top
#56
Hi,
nach längerer Pause hab ich mich mal wieder an meinen Drucker gewagt und das Ding gleich mal komplett auseinander und wieder zusammengebaut.
Danach das Bett gelevelt und eurer Empfehlung gefolgt, den 1st Layer Flow zu erhöhen und das Bett weiter weg zu leveln bis mein Z-Maß stimmt. Ich bin jetzt bei 125% First Layer Flow angekommen und jetzt sind meine Würfel ziemlich genau 10mm hoch.
Ich bin dann im Fahrplan auch jetzt bis zum Druck des Quaders gekommen (LW 0.31, Flow 90%, 1st Layer Flow 125%) nur löst sich da nach ca der Hälfte des Drucks der First Layer am Rand des Quaders leicht vom Bett.
Was kann das sein? passiert auch bei frisch gereinigtem Bett. Mein Bett scheint auch in der Mitte einen Berg zu haben (Abstand in den Ecken zur Düse ist höher als in der Mitte), ich warte momentan noch auf mein Silikon Wärmeleitpad.

Also meine Vermutung ist, dass es am leicht gewölbten Bett liegt. Oder hab ich da noch zu wenig 1st Layer Flow? Mal mit 130 / 135 % Probieren? Und ab wann ist der 1st Layer Flow zu viel?

Hier mal die Bilder, ich hab versucht mit dem Schatten den gelösten Rand einzufangen:

[Bild: https://i.imgur.com/jSrN8Eo.jpg]

[Bild: https://i.imgur.com/3FFLGIX.jpg]
 
to top
#57
Um Drucke über die Slicereinstellungen auf das Druckbett zu "tackern" kann man mit
- Linienbreite (mehr, also anstatt mit tiefem LW wieder näher an 0.40mm)
- Flow (mehr)
- Druckgeschwindigkeit (weniger)
- Betttemperatur (etwas mehr)
- Einsatz der Kühlung (deaktiviert) oder Kühlleistung (weniger %)
für den ersten Layer experimentieren.

Zu viel 1.-Layerflow hast du wenn trotz  korrekter Bauteilhöhe ein Elefantenfuss entsteht. Schlussendlich liegt es an dir entweder eine optimale Einstellung oder einen Kompromiss zu finden.


Wer mit Bananen bezahlt, braucht sich nicht wundern wenn er nur Affen bekommt.
 
to top
#58
Danke, das hilft mir weiter.
 
to top
#59
So, das mit der Haftung am Bett hab ich soweit im Griff.

Nächstes Problem: Der Infill ist bei mir eher ne Mischung aus Stringing und Infill
Sunlu PLA+ grau, 210°C Düse, 60 °C Bett, LW 0.31, EM 90%, Infill Density 15%:

[Bild: https://i.imgur.com/eeivK24.jpg]

[Bild: https://i.imgur.com/1sUmrG2.jpg]

[Bild: https://i.imgur.com/CiQKbh1.jpg]

[Bild: https://i.imgur.com/8ZqGKbj.jpg]

Was ich mir überlegt habe und wo ich gerne Feedback von euch dazu hätte:
Infill Druckgeschwindigkeit von 60mm/s Stufenweise mal zu reduzieren. Sieht für mich so aus als würde er da Beschleunigen und wenns zu schnell wird, ists nur noch Stringing statt ner Linie. Wo er dann die andere Infill-Bahn kreuzt bleibt dann Material hängen.

Ansonsten:
  • Düsentemperatur verringern? Beim Heattower für das Filament hat die Fingernagelprobe ergeben, dass bei Temperaturen von 235 - 180 °C eigentlich alles gut gehaftet hat. Hab mich dann für 210 Entschieden als goldene Mitte.
  • Vielleicht Infill LW erhöhen?
  • Anderes Infill Muster? 
  • Andere Düse mal probieren? Aber dann muss ich ja erstmal wieder Würfel drucken für die richtige LW, oder? Wenn ich den Fahrplan richtig verstanden habe, gehts bei der Reduzierung der LW primär um die Düse, richtig?
 
to top
#60
Infillspeed ist ein guter Ansatz, ebenso LW (auch nur beim Infill) erhöhen. Das würde ich mal zuerst probieren. Möglich das die Düse beim Hersteller zu wenig sauber verarbeitet wurde, einen Wechsel kann man im Hinterkopf behalten - ein Erfolg ist jedoch eher weniger (aber nicht ausgeschlossen) zu erwarten. Bei mehr v/t ist weniger Temperatur normalerweise der falsche Ansatz.


Wer mit Bananen bezahlt, braucht sich nicht wundern wenn er nur Affen bekommt.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Probleme mit dem Ender 3 nach längerer Pause. Valeforn 3 224 16.02.2020, 17:12
Last Post: Valeforn
  Probleme mit meinem Ender 3 nach vielen guten Drucken KartonUlandar 7 380 11.02.2020, 11:00
Last Post: KartonUlandar
  [Frage] Probleme mit Ender 3 Marlak 4 323 30.07.2019, 18:08
Last Post: ChrisB
  Probleme mit Überextrusion Ender 3 mister seimen 18 1.265 16.06.2019, 07:15
Last Post: HuberDe
Exclamation Ender 2 Probleme mit Layer M.C. 11 1.535 27.10.2018, 14:24
Last Post: paradroid



Browsing: 1 Gast/Gäste