Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Einschnürung Top Layer
#1
Hallo Zusammen

Ich bin nun schon seit einiger Zeit daran, meinen Corexy (abgeänderter Seckit-Go) aufzubauen und einzustellen. Ich habe eine ähnliche Z-Achsen Konstruktion wie im Phönix verbaut. Leider will das Ganze noch nicht so ganz. Bei einem kleinen Testteil, ist mir eine leichte Einschnürung aufgefallen. Das Teil ist ein hohler Würfel der öben geöffnet ist. Die Einschnürung befindet sich dabei genau auf der Toplayer im Würfel drin (siehe Bilder). Es handelt sich dabei wirklich um eine umlaufende Einschnürung und nicht um einen Versatz. Ich habe eine ähnliche Z-Achsen Konstruktion wie im Phönix verbaut.

Gedruckt wurde mit PLA

[Bild: https://i.imgur.com/1c6mG4U.jpg] -> Testteil von oben, Druck wurde abgebrochen.

[Bild: https://i.imgur.com/rk1R6ln.jpg]

[Bild: https://i.imgur.com/VfUAi1A.jpg]


Bereits ausprobiert habe ich:

-Flow verändert
-Externe Perimeter zuerst und nacher
-Anzahl Toplayer verändert -> Einschnürung wird breiter/schmäler
-Geschwindigkeit verändert
-Riemen neu gespannt
-PID-Tuning
-Bauteilhöhe ausgemessen
-Temperatur verändert

Leider hat sich dabei nicht wirklich etwas ergeben, bzw. ich kann mir nicht erklären wie es zustande kommen könnte. Zuerst hatte ich die Z-Achse im Verdacht, was mir aber jetzt dank der korrekten Bauteilhöhe eher abwegig erscheint. Beim Druck scheint es wirklich so, als würde er den Perimeter einfach leicht versetzt Auftragen.

Hatte jemand von euch evtl. schon ein ähnliches Problem?

Gruss und guten Druck (Zeit haben wir ja jetzt genug Wink )
Jannis
 
to top
#2
Klingt nach einem Problem mit zusammenziehen beim auskühlen, so als Schuss ins Blaue. Mit der Kühlung selber experimentieren oder Bottom/Top VOR den Wänden drucken wäre so das was man versuchen kann, auch Drucktemperatur hinterfragen.


Wer mit Bananen bezahlt, braucht sich nicht wundern wenn er nur Affen bekommt.
 
to top
#3
Hat er an der inneren Wand auch so eine Verformung (nach außen oder nach innen)?
Hast du mal die Vorschau angeschaut, ob das eventuell so sichtbar ist?
Was steht im Gcode?
Alle sagten: Das geht nicht. Da kam einer der das nicht wusste und hat's gemacht Wink

Hier mal ein ganz wichtiger Link:  Einstell Fahrplan, oder wie stellen wir unsere Drucker ein und mehr
 
to top
#4
Danke für eure Antworten,

@Aurillion:
Werde ich mal ausprobieren. Vor allem an die Kühlung habe ich noch nicht gedacht Thumb up

@rebsam

Eine Verformung nach Ihnen wäre gar nicht sichtbar, da sie sich genau auf der Höhe der Top Layer befindet (hoffe ich habe dich richtig verstanden). Der Gcode sah soweit in Ordnung aus, den Slicer habe ich mittlerweile auch schon mal gewechselt. Leider noch keine Verbesserung.

Werde weiter testen und dann berichten Thumb up
 
to top
#5
Was sagt denn ein 2cm hoher Vasezylinder? Es geht hier immerhin um die Z-Achse.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#6
mal kurz zum Verständnis:
Die Einschnürung ist nicht im Toplayer sondern in der Außenwand.
meine Frage zielt darauf, ob an der inneren Wand des Druckteils auch eine Verformung ist.
Wenn das auf der selben Höhe eine Delle ist, dann gibt es auf Z Proleme
Alle sagten: Das geht nicht. Da kam einer der das nicht wusste und hat's gemacht Wink

Hier mal ein ganz wichtiger Link:  Einstell Fahrplan, oder wie stellen wir unsere Drucker ein und mehr
 
to top
#7
Ich hatte das so verstanden das der Würfel an sich eigentlich hohl ist und "Topplayer" den (Zwischen-)Boden im Holkörper drin darstellen - so machte mehr/weniger Layer = schmalere/breitere Einschnürung für mich Sinn. Kann mich ja auch täuschen, denke der TE kann da etwas mehr Licht ins Dunkel bringen.  Smile


Wer mit Bananen bezahlt, braucht sich nicht wundern wenn er nur Affen bekommt.
 
to top
#8
Mac, Windows oder Linux?

Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben.
Vom Pfuschen nie.
 
to top
#9
Ja genau, das mit der Toplayer war so gemeint wie von Aurillion vermutet. Wusste zuerst nicht ganz wie ich es beschreiben soll, klingt im ersten Moment ein wenig Wiedersprüchlich. Deshalb ist es grundsätzlich schon eine Einschnürung auf einer der Toplayer, nur befindet sich diese nicht "on top"  Wink

Hier noch das bestmöglich Bild des Vasezylinders, welches mein Licht zuliess. Sieht für mich bis auf den Bettabstand aktzeptabel aus. EM/EW habe ich bisher nur grob angepasst, längere Testserie steht noch aus.

[Bild: https://i.imgur.com/1flIT6P.jpg]


Ich arbeite mit Cura/Slicer PE auf Windows.

Die Tests mit Temperatur und Kühlung folgen.

Gruss Jannis
 
to top
#10
(18.03.2020, 21:06)Ja3n3 schrieb: EM/EW habe ich bisher nur grob angepasst, längere Testserie steht noch aus.

Super! Genauso sinnfrei wie meine Frage nach dem Betriebssystem! Und genau das dachte ich mir bei deinem "Testteil" im Eingangspost.

Also, alles der Reihe nach und erstmal *alle im Chor*: Einstellfahrplan lesen und machen !

Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben.
Vom Pfuschen nie.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  layer Problem Chriskathi 4 312 09.12.2018, 20:30
Last Post: Chriskathi
  Optik 1. Layer rronni 9 590 06.11.2018, 00:29
Last Post: rronni
  unsaubere Layer TylonHH 57 14.441 09.05.2018, 20:40
Last Post: paradroid
  Unsaubere Top-Layer Florian-HH 12 5.413 21.07.2017, 12:21
Last Post: Edwin
  X Versatz im 1. Layer? Ekatus 3 2.111 04.12.2016, 14:53
Last Post: Edwin



Browsing: 1 Gast/Gäste