Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Einstellen Rich99 Anycubic i3 Mega S mit M4P PLA
#1
Hallo 3D-Druck Community,
meinen Einstand bei euch hatte ich ja schon vor einiger Zeit aber jetzt geht es erst so richtig los (hoffe ich).
Kurz zu mir und meinem Drucker. Ich habe mir den Anycubic I3 Mega S vor ungefähr einem halben Jahr gebraucht gekauft. Der Vorbesitzer hatte ihn als Einstieg und als er Gefallen an dem Hobby gefunden hat, hat er aufgerüstet auf einen Prusa Mk2. Er hatte bereits einige „Upgrades“ an dem Drucker vorgenommen, die zum Teil nicht beendet waren (BlTouch), weil er sich nicht an die Firmware getraut hat.
So habe ich erstmal mit einem Freund zusammen, Marlin konfiguriert, so dass es mit dem BlTouch funktioniert hat. Nachdem ich dann seine Silentlüfter nach euren Empfehlungen getauscht habe (jetzt Sunon MF50151VX-B00U-A99 bzw. EE40101S1-1000U-999), habe ich dann angefangen ein par Teile zu drucken. Das ging so lange gut, bis ich nicht nur einzelne Teile gedruckt habe sondern Teile haben wollte die zueinander passten, also auch Maßgenau (zumindest in einem gewissen Rahmen) waren. Das war absolut nicht der Fall. Außerdem fiel mir auf, dass die Z-Spindel leichte Geräusche macht beim verfahren und etwas rattert (im Druckbild wiederkehrende Störungen über Z-Ebene). Nach dem Ausbau der Z-Spindel und dem abrollen über das Ceranfeld wollte ich nicht glauben wie sehr die Eiern. Nun habe ich neue eingebaut und wollte mal von vorne beginnen um meinen Drucker und das Gesamtsystem mehr zu verstehen, denn das Profil (für den Slicer), das er mir mitgegeben hat und mit dem ich bisher gedruckt habe, hat im ersten Moment Sinn ergeben, aber nach allem was ich jetzt hier gelesen habe, fasse ich mir an den Kopf und schäme mich ein bisschen was ich da gemacht habe.


Lange Rede hier nun die Daten meines Druckers :
Welches Druckermodell hast Du? Anycubic I3 Mega S (Bowden-Extruder)

Welches Filament nutzt Du? M4P PLA Staubgrau

Welche Düsengröße wird verwendet? 0,4 mm Messing

Welches Hotend mit welchen Komponenten wird eingesetzt?
         - J-Head V5
         - Heatbreak mit durchgehendem Bowden

Welche Punkte der Vorbereitung wurden erledigt?
·         Neues Hotend auseinander gebaut nach Anleitung (mit Draht und Wärmeleitpaste) wieder zusammengebaut
·         Kompletten Drucker auf Rechtwinkligkeit, Verschraubung auf Festigkeit, Achsen/Schlitten auf Leichtgängikeit geprüft
·         Riemen gespannt
·         Extruder kalibirert
·         Noctualüfter (Hotend) und Standardlüfter (Bauteil) gegen eure Sunon Empfehlungen ersetzt
·         Bett mit Fühlerlehre gelevelt

Bei welchen Einstellungen tritt das Problem auf? Anfangseinstellung
·         LW/EW  : 0,4
·         Flow/EM: 0,9
·         Temperatur: sehen wir dann
·         Layerhöhe: 0,1
·         Geschwindigkeit: Default 60 mm/s  / Outline Underspeed 50%  / First Layer 33%
·         Retractdistance/speed:  5 mm/ 30 mm/s

Mein Filament von M4P in Staubgrau kommt morgen an und dann vermesse ich es sofort und drucke den Heattower.
Allerdings dazu direkt die erste Frage, da ich hier schon verschiedene Sachen gelesen habe:
Soll für den Heattower die Bauteillüftung von Anfang an auf 100% auf 75% oder die ersten Layer gar nicht und danach 75% oder 100 laufen?
75 % da ja ab Marlin 1.1.9 12V am Bauteillüfterkanal anliegen anstatt 9V.

VIelen Dank schon mal für die Klärung vorab,
Gruß,
Richard


Show ContentEinstellfahrplan:

 
to top
#2
Hey Rich99,

Da ich selbst meinen Einstellfahrplan gestartet habe, will ich dies ansich den Pros hier überlassen.

Da ich jedoch auch einen AMi3 habe, wollte ich etwas zu den Lüftern sagen.

Als ich meine Standard Lüfter gewechselt habe, habe ich festgestellt, dass beide Lüfter 12V und nicht 9V waren, also habe ich selbst bis zum Tausch der Lüfter die Annahme gehabt es seinen 9V.

Ich kann mir zwar nicht erklären, wieso bei einer Charge 9V Lüfter genommen wurden und bei einer anderen 12V, scheint aber so zu sein.

Da du die Lüfter getauscht und die Firmware geflasht hast gilt allgemein 100%.
 
to top
#3
Ja auch über deinen Fahrplan bin ich schon gestolpert, da ich mir viele Any i3 Fahrpläne durchgelesen habe. Vielen Dank schon mal für deine Antwort und dann werde ich das mal so machen.
Aber es geht bei den 9V und 12V Lüftern, wenn ich das richtig verstanden habe, nicht darum dass die Lüfter Hardwareseitig 9V Lüfter sind, sondern dass von der Firmware nur 9V auf dem Kanal freigegeben werden, allerdings ist das auch nur wissen aus einem anderen Forum und wie sagte Yoda: vergessen du musst....
Also ab morgen dann die erste Druckbilder....


Show ContentEinstellfahrplan:

 
to top
#4
Die 9V von Seiten der Firmware ist korrekt, ja.
Es scheint aber AMi3's zu geben in denen auch 9V Lüfter verbaut sind, also in dem Moment passend zur Firmware, nach dem flashen liegt dann in dem Moment zu viel Spannung an.
Aber seit dem Mega S und den Upgrades sind es nurnoch 12V Lüfter.
 
to top
#5
Ahh, alles klar, das wusste ich noch nicht. Vielen Dank für die Info!


Show ContentEinstellfahrplan:

 
to top
#6
Den Lüfter wie im Fahrplan beschrieben einstellen (100%). In der Regel wird ab dem 2./3. Layer gekühlt.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#7
so mit etwas verspätung nun auch der Heattower.
Das FIlament ist vermessen (1,7452) und in S3D eingetragen.
Der Heattower wurde von 230°C bis 185 °C gedruckt.

Bei der FIngernagelprobe bin ich mir unsicher. Wenn ich nur von innen gegenhalte bekomme ich bis auf die letzten beiden Schichten (185, 190) keine getrennt. Wenn ich gleichzeitig noch Spannung in Z-RIchtung aufbringe (also nach unten und oben etwas ziehe) bekomme ich bis 200°C (185,190,195)alle leicht getrennt und danach mit steigender Kraft auch alle anderen.
Der Glanz ist , aus meiner Sicht über das komplette Bauteil nahezu gleich (habe das nicht wirklich fotografiert bekommen).
Die Rillen über Z-sehen auf den Bildern deutlich schlimmer aus,als sie in der Realität sind, muss ich da an die Hardware trotzdem noch mal ran?

Hier nun die Bilder:

X/Z - Ebene
[Bild: https://i.imgur.com/QraO8Ae.jpg]

X/Z-Ebene mit Sonnenreflektion (falls das hilft):
[Bild: https://i.imgur.com/9hOgtoy.jpg]

Y/Z-Ebene
[Bild: https://i.imgur.com/oKefV2W.jpg]

Ich freue mich auf die RÜckmeldung.

Schöne Grüße und schonmal vielen Dank,
Richard


Show ContentEinstellfahrplan:

 
to top
#8
Schau Dir mal die Z- Achse an, die läuft nicht ganz sauber (reinigen, schmieren, ggf, nachjustieren), daher
ist die Oberfläche ungleichmäßig.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#9
Ich habe es endlcih geschafft. Das Zusammenbauen hat dann doch iwie länger gedauert als gedacht. Hier nun der neue Heattower (230-185 °C), leider ging mir gerade das Sonennlicht aus, daher sind die Bilder nicht ganz so gut.
meine Einschätzung:
Der Fehler unten in der 230° Schicht, kommen genau dort, wo der BTL an geganegn ist und bleiben, bis sich die Temperatur wieder stabilisiert hat. Werde den Duct etwas runter setzen und den Lüfter nicht direkt mit 100% starten lassen.
Den Fingernageltest haben alle Layer tadellos bestanden. Der Glanz nimmt nur minimal ab 195/190 °C ab.

[Bild: https://i.imgur.com/h5dnIM1.jpg]

[Bild: https://i.imgur.com/uoHmURh.jpg]

Ich warte auf weitere Instruktionen, da ich mir jetzt mit der Temperatur nicht sicher bin.
200°C würde ja, wenn ich mich nicht täusche auch ungefähr mit de nanderen Fahrplänen wo M4P PLA verwendet wird, übereinstimmen.

Schöne Grüße
Richard


Show ContentEinstellfahrplan:

 
to top
#10
Das sieht ja schon mal besser aus, ist zwar immer etwas Aufwand, aber einmal richtig gemacht lohnt es sich.

M4P hat eine hohe Range, 200° -210°C sind durchaus normal. Nimm einfach 205°C und drucke die ersten beiden Würfel.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Einstellfahrplan Anycubic i3 Mega X M4P PETG Staubgrau IchHabKeineAhnung 23 887 Vor 3 Stunden
Last Post: IchHabKeineAhnung
  Einstellfahrplan Anycubic I3 MEGA, m4p PETG Staubgrau maxee 32 900 21.09.2020, 10:53
Last Post: c1olli
Question [Frage] Einstellfahrplan Anycubic i3 Mega S DerDominik 6 306 03.09.2020, 17:07
Last Post: DerDominik
  [Frage] Einstellfahrplan Anycubic Mega S, M4P PLA staubgrau stefan23 32 1.551 03.09.2020, 09:27
Last Post: c1olli
  Einstellfahrplan - Wäller - Anycubic mega S – PTE-G - BavaFil Wäller 54 1.587 31.08.2020, 16:07
Last Post: c1olli



Browsing: 1 Gast/Gäste