Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Selbstbau] Umgebauter Anet A8 trotz 3 Punkte kein Leveling möglich
#1
Ich hab für meinen Anet A8 bei Bohrers einen Umbausatz fürs 3 Punkte Leveling bestellt und auch schon verbaut.

Leider habe ich ein Problem, das Bett vernünftig zu leveln (bestand vorher schon, daher auch der Umbau auf 3 Punkte)

[Bild: https://i.imgur.com/8owzLOd.jpg]

Wenn ihr euch das Foto anseht liegt eine Schraube auf B, eine auf C und eine zwischen A und D. Während die Ecken A, B und C perfekt gelevelt sind, fällt D aus der Reihe und ist zu weit unten. Nun liegt die Vermutung nahe, dass das Heizbett nicht plan ist, also hab ich mal das Heizbett getauscht. Siehe da, das Problem besteht weiterhin - auf genau den gleichen Ecken. Somit fällt ein verzogenes Heizbett ja schon mal weg (vermute ich) und ich hab wieder einmal keinen Plan Sad
Versucht habe ich das Ganze sowohl mit den Silikonpuffern am Foto, als auch normalen Federn.

Habt ihr eine Idee?
 
to top
#2
Da bleibt dir fürs Erste nur deine Vermutung auch zu verifizieren.
Überprüfe die Planheit des /der Heizbetts (en) mit einem Haarlineal (zur Not tut es auch ein normales Metalllineal) .
Jeweils im kalten sowie im aufgeheizten Zustand.
Gruß Markus



Sage es mir, und ich vergesse es. Zeige es mir, und ich erinnere mich. Lass es mich tun, und ich behalte es. (Konfuzius)

-> -> ->   Der Einstellfahrplan oder wie stellen wir unsere Drucker ein und mehr   <- <- <-
 
to top
#3
Levelst Du möglichst nah bei den Auflagepunkten/ Schrauben? Nur dort kannst Du du eine Höhenabweichung erkennen und einigermaßen entkoppelt von den anderen Punkten korrigieren, also an den Punkten B, C und mittig zwischen A-D. Da Du vermutlich nicht genau über den Schrauben messen kannst, musst Du den Vorgang mindestens zweimal machen, also Prüfen und nachstellen an B > C > A-D > B > C > A-D
Dann nochmal an diesen drei Punkten prüfen. Egal wie krumm das Heizbett ist, es gelingt immer, diese drei Punkte auf identische Höhe zu bringen. Wenn das Heizbett eine Ebene darstellt, liegen auch alle anderen Punkte dieser Ebene und damit richtig. Wenn das irgendwo nicht der Fall ist, dann ist definitiv das Heizbett krumm.

Gruß Reinhard
-----------------------------------------------------------------------------------------
Theorie ist, wenn man weiß wie es geht, aber es geht nicht
Praxis ist, wenn es geht, aber man nicht weiß wie.
Theorie und Praxis vereint ist, wenn es nicht geht und keiner weiß warum.

 
to top
#4
Klingt für mich so als Würdest du jeweils bei A, B und C Leveln und bei D "nur" nachkontrollieren. @Reinhard hat es ja schon geschrieben, du musst links ausschliesslich über dem Auflagepunkt A-D Leveln, ansonsten hast du die doppelte Abweichung bei der Kontrolle.
Weiterhin würde ich nachprüfen ob die Linearwelle links horizontal korrekt ausgerichtet ist; klingt so als hätte sie ein leichtes "Gefälle" zu dir (Kamera) hin.
"Wenn ich nicht verliere, kann er nicht gewinnen..." - alles klar?  Big Grin


>> Extruder vs. Feeder <<

 
to top
#5
Beim A8 sind die Y-Achsen fast immer windschief, weil der Rahmen so labil ist.
Ich habe das bei meinem nur hinbekommen, indem ich am Rahmen vorn und hinten gezielt unterlegt habe.
Am Besten mit einer Meßuhr im Hotendhalter ausrichten.
 
to top
#6
Kurzes Update:
Nicht nur die Ultrabase-Platte, sondern auch der Heizbetthalter ist verzogen. Interessanterweise ist das original Anet Heizbett noch am geradesten XD. Ich lasse mir mal einen neuen Halter und eine Platte fürs Heizbett anfertigen. Auch die IGUS Lager sind schon recht abgenutzt und haben Ihren Beitrag zum Maleur geleistet.
 
to top
#7
Sorry falls das für die Uhrzeit zu direkt ist, aber so wie dein Post da steht hast du scheinbar nur einen Bruchteil verstanden von dem was bisher zu deinem Problem geschrieben wurde. Dann noch die urban legend vom krummen Heizbetthalter, gepaart mit IGUS auf Linearwellen... Da rollen sich mir die Zehennägel hoch!

Aber bitte schön, habe die Weisheit ja auch nicht mit Löffeln gefressen und bin gespannt was mit deiner Aktion raus kommt.
"Wenn ich nicht verliere, kann er nicht gewinnen..." - alles klar?  Big Grin


>> Extruder vs. Feeder <<

 
to top
#8
Na das hilft mir jetzt ungemein weiter, roll deine Zehennägel wieder runter. Mit deinem Post stellst du mich nur als Idioten dar - danke dafür.
.
Mit den IGUS Lagern hatte ich bis jetzt null Probleme, allerdings habe ich zum Testen natürlich auch die IGUS Lager gegen normale Kugellager getauscht, was herzlich wenig gebracht hat. Der Drucker ist fixiert, die Y.Achse in der Mitte stabilisiert - da wackelt absolut nichts mehr. Die Achsen hab ich natürlich nachgemessen.

Ja, ich habe verstanden, was geschrieben wurde. Manches davon konnte ich bereits ausschließen, manches nicht. Heizbetthalter und Heizbett habe ich ausmessen lassen. Das Heizbett zwar nur kalt, aber wenn es schon kalt krumm ist, wird es warm wohl nicht gerader werden. Schon auf einer ebenen Fläche wackelt der Halter wie ein Schiff (soviel also zur "Urban Legend"), da war schon ohne Messen klar, dass er krumm ist. Jetzt erklär mir bitte was daran so falsch ist, den krummen Heizbetthalter zu tauschen.

Tut mir Leid, dass ich kurz vor Mitternacht keinen ausführlichen Bericht, sondern nur ein kurzes Update geliefert habe. Der Bericht wäre gekommen, wenn ich alle bis jetzt gegebenen Tipps befolgt und alle Fehlerquellen beseitigt habe, was auch mittlerweile der Fall ist. Heizbetthalter und Heizbett wie angekündigt getauscht und siehe da - Leveln geht wieder ohne Probleme. Thread kann geschlossen werden.
 
to top
#9
Hier wird deswegen nix geschlossen, allerdings solltest du in Zukunft nicht mehr davon ausgehen, hier von jemanden nach so einer etwas "unfreundlichen " Aktion noch mal eine Antwort zu erhalten !

Und als Idiot hat dich @Aurillion defintiv nicht dargestellt. Als was du dich hier selber dargestellt hast, lasse ich jetzt mal offen !
Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank !

 
to top
#10
Vom Heizbetthalter gehen drei einstellbare Stützen nach oben zum Heizbett. Diese bringen das Heizbett parallel zu der Ebene, die die X-Y-Achsen aufspannen. Wie die Form des Heizbetthalters zwischen den drei Auflagepunkten ist, spielt überhaupt keine Rolle.
Unten am Heizbetthalter sind die Führungen für die Y-Achse angeschraubt. Die laufen unabhängig von der Form des Halters in Richtung der Y-Führungen. Wenn der Halter krumm ist, können allenfalls die Lager verklemmt sein und die Bewegung schwergängig werden. An der Bewegung entlang der Y-Führungen ändert das aber auch nichts.

Also kann der Heizbetthalter krumm sein, wie er möchte. Er muss nur seine Form beibehalten, damit sich die Lage des Heizbetts nicht ändert.

Gruß Reinhard
-----------------------------------------------------------------------------------------
Theorie ist, wenn man weiß wie es geht, aber es geht nicht
Praxis ist, wenn es geht, aber man nicht weiß wie.
Theorie und Praxis vereint ist, wenn es nicht geht und keiner weiß warum.

 
to top
  




Browsing: 1 Gast/Gäste