Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[NoName] weiterer Zuwachs in der Familie der Namenlosen
#1
Hallo Gemeinde,

da das Unterforum hier etwas anstaubt, habe ich mir gedacht, ich baue auch einen NoName.
In Zeiten von HomeOffice bin ich quasi eh den ganzen Tag zu Hause und kann so immer die Pakete mit Teilen für neue Sachen selbst in Empfang nehmen, da können dann auch mal mehrere ankommen, ohne dass jemand meckert.

Der Trend geht eh zum Zweitdrucker oder gar noch mehr und da ich aktuell mit meinem Anycubic I3 Mega Probleme mit PLA (All-Metal-Hotend) habe, bekommt dieser einen großen Bruder. Da kann ich dann aufteilen, wer was druckt.
Der NoName ist dann auch was Ordentliches und vor allem etwas

Der Any druckt aktuell noch die Teile für den NoName. So wie es aussieht, wird meine Rolle ASA wohl aber nicht für alles reichen...
[Bild: https://i.imgur.com/h9MKP2J.jpg]
Gestern sind die Aluprofile und Verbinder von Dold Mechatronik angekommen. Sauber zugeschnitten und für die Würfelverbinder gab es sogar noch Abdeckkappen dazu.
[Bild: https://i.imgur.com/kNuMNKJ.jpg]
Da hatte ich verpennt, dass es zumindest bei eBay noch Komplettsets mit Schrauben und Kappen gab...
Chinaspindeln sind angeblich auch auf dem Weg. Wurden aber laut eBay irgendwie erneut versendet, obwohl die letzte Woche schon im Flieger gewesen sein sollen...

Heute kommen die ACT-Stepper per UPS sind die ACT-Stepper per UPS geliefert worden und hoffentlich noch ein paar Kleinteile.
Dann kann ich den Rahmen fertig zusammen bauen.
[Bild: https://i.imgur.com/l4riVVP.jpg]

Zwei TriangelLab Titan Extruder sind auch auf dem Weg. Mal schauen, ob ich dann auf Dual-Extruder gehe oder einen als Ersatz einlagere.

@icy wie schaut es mit dem Alu X-Beam aus? Big Grin

Je nachdem wie schnell Teile folgen, werde ich dann auch mit dem Zusammenbau voran schreiten.
Die Preise laut BOM sind aktuell leider nicht mehr erreichbar, was das ganze Projekt teurer macht. Aber wer den ersten Schritt gegangen ist, muss auch weiter gehen.

Bezüglich Elektronik habe ich mich noch nicht festgelegt.
Ich möchte aber gern ein 230V Heizbett verbauen. Wer hierzu ein ordentliches Schaltbild/Tipps hat, darf mir das gern hier oder per PN zuschicken.
Etwaiger Gefahren bin ich mir bewusst! Wink

Wer sonst noch Tipps und Tricks parat hat, darf hier gern etwas schreiben.
Ansonsten hoffe ich, dass das alles klappt und hier noch weitere NoNames folgen werden! Pro
Gruß,

Brian

"Eine gute Problembeschreibung ist die halbe Lösung!"
Befolgt den Einstellfahrplan!
 
to top
#2
Dann mal weiter mit meinem Monolog. Big Grin

Ein paar der Druckteile habe ich bereits mit Schrauben und weiteren Teilen versehen:
[Bild: https://i.imgur.com/enQZ7Du.jpg]
Bei den Teilen, wo die Umlenkkugellager angebaut sind, habe ich längere M5-Schrauben nachbestellt, so dass diese mehr ins Material greifen.
Hier hat sich leider auch herausgestellt, dass die M5-Unterlegscheiben einen zu breiten Rand haben. Zum Glück hatte ich noch Schmale da.
Wenn das alles da ist, wird auch alles nach Ausrichtung mit Schraubensicherungslack verschraubt.
Der Sicherungslack greift das ASA auch nicht an und härtet dann hoffentlich auch gut aus.

Aktuell druckt der Any noch den letzten Z-Spindelhalter und ist nach 4h bei knapp 50%:
[Bild: https://i.imgur.com/nEwSYQb.jpg]
Nach meiner Hochrechnung sollte das Filament auf der Rolle noch reichen... hoffe ich!

Dann habe ich weitere Teile bestellt:
- 12V Netzteil: MeanWell LRS-50-12
- 24V Netzteil: MeanWell RSP-320-24
- Zahnriemen
- Dynavox Aluminium Gerätefüße
- Kaltgerätebuchse mit IEC-Netzfilter
- MosFET fürs Hotend
- SSR fürs Heizbett
- Pololu 2-Kanal Relais fürs Schalten der Netzteile
und noch diversen Kleinkram

Das Set aus Linearschienen, Wagen und Wellen werde ich die Tage auch bestellen. Samt entsprechendem Schmiermittel.
Dann auch die gelaserten Teile, so dass das alles weiter zusammen gebaut werden kann.

Als Heizbett ist mir das Keenovo 30x30cm 750W/220V mit Eckausschnitten ins Auge gefallen.
Aber ich bin mir noch nicht sicher, ob es eine 30er Grundplatte wird, da der druckbare Bereich ja auch kleiner ist. Das 28er hat dann aber wieder keine Ausschnitte für die Schrauben...

Also es geht langsam, aber sicher voran und der Aufbau bereitet mir auch sehr viel Freude!
Danke @alejanson für die reingesteckte Arbeit!
Gruß,

Brian

"Eine gute Problembeschreibung ist die halbe Lösung!"
Befolgt den Einstellfahrplan!
 
to top
#3
(24.07.2020, 11:06)Life_Of_Brian schrieb: Hier hat sich leider auch herausgestellt, dass die M5-Unterlegscheiben einen zu breiten Rand haben. Zum Glück hatte ich noch Schmale da.

Da gibt es zur Not auch eine Bastlerlösung: genug lange M5-Schraube nehmen, Unterlegscheiben auffädeln, Mutter anbringen und festziehen. Das freie Ende der Schraube wie einen Bohrer in eine Bohrmaschine (mit Feststellknopf) einspannen, Bohrmaschine mit einer Zwinge/Schraubstock (oder Kreativität Wink ) fixieren. Unterlegscheiben mit einer Metallfeile auf gewünschten AUssendurchmesser runterschleifen, fertig.

Zwar eine Bastlerlösung wie gesagt, aber wenn man "jetzt gleich" darauf angewiesen ist und nicht auf den nächsten Baumarkt-Ausflug warten will, reicht das.  Big Grin


Viel Erfolg auf deinem weiteren Weg.  Smile
"Wenn ich nicht verliere, kann er nicht gewinnen..." - alles klar?  Big Grin


>> Extruder vs. Feeder <<

 
to top
#4
Quasi "poor mans" Drehbank Wink
Noch schneller geht es wenn man statt einer Feile einen Dremel verwendet.
Gruß Markus



Sage es mir, und ich vergesse es. Zeige es mir, und ich erinnere mich. Lass es mich tun, und ich behalte es. (Konfuzius)

-> -> ->   Der Einstellfahrplan oder wie stellen wir unsere Drucker ein und mehr   <- <- <-
 
to top
#5
Schön, endlich mal wieder ein neuer NoName. Bin gespannt wie er wird- Gerne viele Fotos posten. :-)
Kleiner Tipp: Anstatt Unterlegscheiben bei den Kugellagern verwende ich Tellerfedern. Kosten nicht die Welt und die Lager laufen frei sofern man es richtig rum installiert :-)

Grüße
facet
 
to top
#6
(25.07.2020, 11:11)Speedy schrieb: Quasi "poor mans" Drehbank Wink

Genau!  Big Grin
"Wenn ich nicht verliere, kann er nicht gewinnen..." - alles klar?  Big Grin


>> Extruder vs. Feeder <<

 
to top
#7
Die Tellerfedern sind eine gute Idee. Nun leider aber zu spät.
Heute kamen die Netzteile und Relais an und noch etwas Kleinkram.
Dann habe ich 2,5mm² Litze und noch weitere Querschnitte bestellt.
Muss nur schauen, wie ich alles anordnen.
Die Netzteile könnte ich durch den Boden von unten verschrauben. Fotos werden immer Mal folgen. Wink

@Aurillion: eine Standbohrmaschine hätte ich dazu auch da gehabt... Tongue

Hat noch jemand eine Idee zwecks interner Absicherung? Sicherungshalter samt Sicherungen gerade für die 220V Schiene.
Gruß,

Brian

"Eine gute Problembeschreibung ist die halbe Lösung!"
Befolgt den Einstellfahrplan!
 
to top
#8
Ich habe ein 24V und ein 5V Netzteil einfach übereinander mit einer gedruckten Halterung (nicht die schönste) verschraubt und diese sind dann an der Bodenplatte damit nicht zuviel Platz verloren geht.

Absicherung habe ich bisher gelöst über eine Sicherung im Kaltgerätestecker (vernünftigen mit 2 Phasiger Abschaltung kaufen), eine Sicherung (Feinsicherung mit gedruckter Halterung - glaube superflinke Feinsicherung) vorm SSR für das Heizbett und eine Thermorsicherung mit manueller Rückstellung am Heizbett. Letzteres aber im 5V Relaiskreis für die Selbsthaltung damit nicht die 230V über die Thermosicherung laufen sondern die 5V bzw sogar die Minusleitung. Sofern die Temperatur überschritten wird geht der ganze Drucker aus. Und natürlich alles erden und prüfen - durch einen Fachmann - wie hier überall empfohlen da 230V lebensgefährlich sind! Ebenfalls ein FI an der genutzten Steckdose sollte vorhanden sein...
Auch habe ich die 230V Komponenten und Verteiler (bei mir WAGOs) alle in einem Bereich der Bodenplatte untergebracht und mit einem (aktuell noch provisorisch) abnehmbaren Deckel separat vor Berührung gesichert.

Grüße
facet


P.S.: noch ein Tipp: Achte penibelst auf genaue und rechtwinklige Ausrichtung des Rahmens und prüfe auch die Würfelverbinder. Forenmitglied Icy hatte hier Abweichungen bei den Würfelverbindern festgestellt die ausgeglichen werden mussten. Auch hatte ich meine Profile auf denen die Linearschienen verschraubt wurden planfräsen lassen um Verspannungen zu vermeiden (die würden inzwischen sogar ungenutzt bei mir rumliegen :-P)
 
to top
#9
Meine Kaltgerätebuchse mit Filter besitzt einen Schalter und Sicherung. Den Rest sichere ich dann auch ab.

Heute habe ich folgendes bestellt:
- Arduino Due
- RADDS 1.6 + LCD
- 4 * TMC2100 samt Kühlkörper

Somit ist die Elektronik dann auch fast vollständig und ich kann alles schön auf der Bodenplatte anordnen.
Muss nur Mal schauen, ob ich für Ringkabelschuhe und Co mit Quetschverbindern die passende Zange da habe.
Gruß,

Brian

"Eine gute Problembeschreibung ist die halbe Lösung!"
Befolgt den Einstellfahrplan!
 
to top
#10
Und ich werde mich mal auf die Suche nach einem Xbeam machen, hab gerade eine gute phase ...
Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank !

 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  [NoName] Meine ewige Baustelle leif 31 1.585 12.05.2021, 14:03
Last Post: leif
  NoName inkl. kompletter Einhausung Knurb 26 4.171 18.03.2021, 15:55
Last Post: leif
Star NoName v1.0 3D Printer alejanson 2.437 600.550 08.03.2021, 08:39
Last Post: Life_Of_Brian
  NoName mit Mosquito Blechbuexe 5 511 10.11.2020, 19:19
Last Post: Blechbuexe
  Noname - Und jetzt? joeysch 93 11.214 25.02.2020, 17:19
Last Post: joeysch



Browsing: 1 Gast/Gäste