Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Frage] Einstellfahrplan Anycubic i3 Mega S
#1
Question 
Hallo zusammen,

nutze seit geraumer Zeit einen Anycubic i3 Mega-S Drucker, womit die Drucke an sich ganz ok sind.
Jetzt würde ich das ganze aber doch nochmal weiter optimieren bzw. mögliche Fehler identifizieren/beseitigen (Riemen?, Z-Achse?)

Wäre absolut super, wenn sich das jemand mal mit anschaut und Tipps gibt Smile

Infos gemäß Fahrplan

Welches Druckermodell hast Du?
   - Anycubic i3 Mega (Upgrade auf i3 Mega S durchgeführt; Bowdenextruder)
   - Customized Marlin v2.0.5.4 Firmware - https://www.thingiverse.com/thing:4358979

Welches Filament nutzt Du?
   - Material4Print - Staubgrau - 1,75mm
   
Welche Düsengröße wird verwendet?
   - Originale 0,4mm Düse

Welches Hotend mit welchen Komponenten wird eingesetzt?
   - Standard Hotend E3D V5 mit Silikonsocke

Slicer:
   - Simplify3D v4.1.2

Modifikationen:
   - 3D Rapid XT1 Trägerplatte (von Landwehr)
   - Misumi Lager auf XY (von Landwehr)
   - Silikondämpfer statt Federn unter dem Heizbett
   - Isolierende Matte unter dem Heizbett
   - TMC2208 auf XYZ
   - Carriage Umbau auf MK2
   - Hotend-Lüfter von Sunon MF50151VX-A99
   - Bauteillüfter von Sunon EB40101S2-999

Welche Punkte der Vorbereitung wurden erledigt
   - Rechtwinkligkeit
   - Verschraubung
   - Achsen leichtgängig
   - PID Tuning Hotend
   - Extruder kalibriert
   - Retract eingestellt: 3mm
   - Leveling mittels 0,10mm Fühlerlehre
   - Simplify3D Profil erstellt

Weitere Infos/Probleme:
Bei den ersten Drucken
Habe jetzt den Heattower und die ersten Würfel mit Loch gedruckt und da sieht man schon diverse Spuren auf der X und Y-Achse, und bei höheren Drucken sieht man auch auf der Z-Achse Spuren.
Hier geht es schon los, wo man am besten ansetzen kann.
Letztliche Optimierung auf die Linienbreite wäre dann schon ganz gut, um die Auflösung feiner hinzubekommen Smile

Profil habe ich mit den Standard-Einstellungen erstellt, bzw. höchstens erprobte Schnipsel im Start/End-GCode eingefügt (Extruder-Steps, etc).
Als Betttemperatur habe ich 60° eingestellt (hat bisher bei PLA auch immer super geklappt und den Lüfter ab dem ersten Layer mit 100%).

Fotos vom Heattower:
   
   
   
Temperaturbereich habe ich von 230°-185° genommen, 200° Grad sah am Ende am besten aus.
Hier war ich mir laut dem Thread aber etwas unsicher, ob der Heattower nun mit Infill gedruckt werden soll (laut Einstiegsseite des Fahrplans oder als Vasenmodus wie im eigenen Heattower-Thread). Habe daher erstmal nur als Vasenmodus gedruckt

Den unteren Bruch habe ich selber herbei geführt Undecided

Fotos vom Würfel mit Loch (0.48 LW; 0.9 EM; 200° Düse; 60° Bett):
   
   
   
   

Fotos vom Würfel mit Loch (0.40 LW; 0.9 EM; 200° Düse; 60° Bett):
   
   
   
   

Wo kann man wegen der Spuren auf X und Y am besten ansetzen, bevor es an die nächsten Drucke bzw. Reduzierung der LW rangeht?


Vielen, vielen Dank schonmal vorab für Unterstützung Smile
 
to top
#2
Der erste Schritt wäre alle Lager zu reinigen und neu zu fetten, ggf. durch Misumi Lager ersetzen.
Dann das Ganze winklig und leichtgängig wieder einbauen.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#3
OK, Misumi sind ja schon drin und nach knapp 9 Monaten Betriebszeit werden die ja noch nicht durch sein?
Dann werde ich die Lager am Wochenende mal rausnehmen, reinigen und fetten.

Macht ein Einbau eines Riemenspanners auf der Y Achse Sinn?
https://www.thingiverse.com/thing:2789837


Danke vorab und viele Grüße Smile
 
to top
#4
Hast du die vor Einbau gereinigt und gefettet?
kaputter Mod

 
to top
#5
Ja, vor dem Umbau hatte ich die Misumi Lager gereinigt und gefettet..
 
to top
#6
Ja ein Riemenspanner macht auf jeder Achse Sinn, um die richtige Spannung einstellen zu können.

Schau Dir auch mal die Umlenkungen an, wie die so laufen und ob der Riemen irgendwo schleift.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#7
Alles klar, vielen Dank für die erste Unterstützung Smile

Dann werde ich am Wochenende, die nächsten Tage, den Riemenspanner auf der Y-Achse einbauen (auf X ist durch den MK2 Carriage schon ein Riemenspanner verbaut) und auch die Misumis reinigen und neu fetten. Melde mich danach dann nochmal Smile
 
to top
#8
Hallo zusammen,

habs jetzt endlich mal geschafft, die Lager zu reinigen und neu zu fetten.
Habe den ersten Würfel gedruckt (mit 90% Fluss und 0.40er LW), aber die Spuren sind immer noch auf X und Y zu sehen, siehe Fotos.
So wie ich das gesehen habe, laufen die Riemen sauber (Riemenspannung sollte auch passen).
Oder können dann doch die Lager der Umlenkrollen einen weg haben?!
Was mich nur wundert, dass das auf beiden Achsen so zu sehen ist

X-Achse:
   

Y-Achse:
   
 
to top
#9
(28.09.2020, 12:44)DerDominik schrieb: Oder können dann doch die Lager der Umlenkrollen einen weg haben?!
Du hast doch alles auseinander gehabt, hast Du die nicht gleich überprüft?

Ansonsten kannst auch mit dem Fahrplan weiter machen und später nochmal danach schauen.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#10
An die Umlenkrollen hatte ich in dem Moment leider nicht gedacht Cry
Aber zumindest auf der Y-Achse ist die ja schnell getauscht

Aber dann mache ich erstmal mit den restlichen Einstellungen weiter. Sollte ja unabhängig voneinander sein
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Einstellfahrplan - Anycubic i3 Mega S / Material4Print PLA Staubgrau SchuetzeSchulz 5 146 Vor 6 Stunden
Last Post: c1olli
  Einstellfahrplan Anycubic I3M /S 3D-Owe 12 265 Vor 7 Stunden
Last Post: Life_Of_Brian
  Einstellfahrplan Anycubic I3 Mega - Mat4print Aluminiumgrau 3D Newbie 9 189 Gestern, 19:41
Last Post: 3D Newbie
  Einstellfahrplan | Anycubic i3 Mega S | Hilferuf | M4P PLA samilio 5 139 Gestern, 17:49
Last Post: Aurillion
  Einstellfahrplan - Anycubic i3 Mega S - PLA - M4P grau Yu Nishinoya 20 813 14.10.2020, 18:05
Last Post: Yu Nishinoya



Browsing: 1 Gast/Gäste