Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anycubic I3 Mega S - LED Ring um Hotend geht aus bei ca 65 °C
#1
Hallo zusammen,

habe das Forum durchforstet aber leider nur ähnliche Probleme gefunden.
Ich habe bei meinem I3 Mega S einen 100 mm 12V LED Ring nachgerüstet und alles mit entsprechendem Halter befestigt.
Die Kabel habe ich an den rechten Anschluss für den Hotend Lüfter mit angeschlossen, da ich diesen Lüfter eh gegen ein Noctua getauscht habe.

Wenn ich den Drucker einschalte, läuft der Hotend Lüfter gleich an und der LED Ring leuchtet.
Sobald ich aber das Hotend aufheize und es ca 65 Grad erreicht leuchtet der LED Ring nur noch sehr sehr schwach.
Wenn das Hotend wieder abkühlt, schalten sich ab ca. 65 Grad auch wieder alle LEDS mit voller Power ein, wie wenn die Spannung wegbricht aus welchem Grund auch immer.
Der Hotend Lüfter läuft aber
Kennt jemand das Problem und kann mir weiterhelfen?

Danke euch

PS
Ich habe den LED Ring jetzt auch ohne Lüfter einmal angeschlossen, allerdings mit dem gleichen Ergebnis.
Beim Einschalten des Druckers liegen an den LEDs "nur" 9,8 V an, LEDs leuchten hell.

Beim Aufheizen des Hotend fällt die Spannung an den LEDs dann auf 7,7 V ab


Angehängte Dateien Bild(er)
       
 
to top
#2
falscher elektrischer anschluss.
der hotendlüfter geht bei heißem hotend an, und dann ändern sich elektrische verhältnisse.
Vermutlich zwischen verschiedenen leitungen angeschlossen die nix miteinander zu tun haben

Erinnert mich an das willkürliche dunkle leuchten von autorücklichtern mit abgefaulter masseverbindung, wo beim einschalten vom blinker dann irgendwelche lampen im wechsel heller und dunkler leuchten, z.B. rücklicht und rückfahrscheinwerfer

und bemühe mal die forensuche nach "noctua"

und wie immer, Userprofil, drucker, slicer, cad eintragen.
Ein Leben ohne 3D-Druck ist möglich, aber sinnlos.
 
to top
#3
Sorry hab ich vergessen, habe mein Profil ergänzt Angel

Was genau meinst du mit falscher elektrischer Anschluss?
Ich habe bis auf die TMC2208 und die Lüfter nichts geändert.
Die Lüfter alle mit dem originalen Stecker verbunden und wieder angeschlossen,
Der Hotend lüfter läuft immer, sobald ich den Drucker einschalte, war schon beim ersten Einschalten nach dem Auspacken so.

Den LED Ring kann ich wie die Lüfter nicht falsch am Lüfteranschluss fürs Hotend anschließen, hat ja nur + und -.
Am Anschluss für den Lüfter fürs Hotend liegen auch 12 Volt an, soabld dsie Temp 60 Grad erreicht hat nur noch 7,7 V
 
to top
#4
(15.11.2020, 15:15)HeadchargerNY schrieb: Am Anschluss für den Lüfter fürs Hotend liegen auch 12 Volt an, soabld dsie Temp 60 Grad erreicht hat nur noch 7,7 V

und genau dann, bei 60 grad, sollte der lüfter an gehen.
Da stimmt was in der elektrik in deiner maschine nicht, auch die krummen spannungen hauen nicht hin.
Die 9,8V vorher passen auch nicht,

Viel mehr kann man aus der ferne anhand der vorliegenden infos nicht sagen, als das da irgendwo was falsch ist.
Ein Leben ohne 3D-Druck ist möglich, aber sinnlos.
 
to top
#5
welche Infos wären denn von Nöten damit man meh dazu sagen kann.
Ich weiß leider nicht wo ich ansetzen soll :-(

Klar hab ich mittlerweile ein paar Silent Umbauten vorgenommen sowie die Stepper Treiber getauscht aber nichts an der Verkabelung geändert.
 
to top
#6
Beim i3 Mega (wie bei vielen anderen Druckern auch) liegt an "+" immer die Systemspannung an, in diesem Fall also 12V. Geschaltet wird "-", egal ob PWM oder normales "ein/aus". Das der Hotendlüfter bei dir immer aktiv ist, ist ungewöhnlich bzw. falsch. Es sieht also ganz danach aus, als hättest du Pech und ab Werk ein Gerät mit einem Fehler erhalten. Den kannst du jetzt mühsam suchen gehen, oder (empfohlen) den Support von Anycubic kontaktieren.
Sportlerzitat: "Wenn ich nicht verliere, kann er nicht gewinnen..." - alles klar?  Big Grin


>> Extruder vs. Feeder <<

 
to top
#7
Danke für die Rückmeldung.
Ich habe gerade nochmal geschaut, am Fan2 Anschluss auf dem Board leuchtet die grüne LED.
Bedeutet ja, dass der Lüfter läuft, was er ja auch tut.

Habe mir dann die Lötstellen um den Fan2 auf dem Board angeschaut und bemerkt, dass der A09T Transistor eine Beschädigung hat, eine art Loch oder so.

Könnte es evtl daran liegen, dass der Lüfter dauernd läuft und dadurch die Spannung dann letztlich fast komplett einbricht


Angehängte Dateien Bild(er)
   
 
to top
#8
Ja da hast du dir den Transistor zerschossen!
Hatte den gleichen Fall Mal auf Thingiverse... Der wollte sich aber nicht helfen lassen.

Der Lüfter wird wohl wie beim normalen Mega nur mit 9V versorgt. Wohl mittels PWM-Regelung.
Da wäre eine separate Verkabelung der LEDs sicherlich hilfreich, nachdem du den Fehler behoben hast.
Man soll auch den Lüfter nie einschalten, wenn kein Lüfter dran hängt.
Gruß,

Brian

"Eine gute Problembeschreibung ist die halbe Lösung!"
Befolgt den Einstellfahrplan!
 
to top
#9
Und was mich jetzt fast am meisten interessiert: hast du das schon gemacht? Wink

(15.11.2020, 14:47)gafu schrieb: und bemühe mal die forensuche nach "noctua"
Ender 3 Neuling: "Hi, ich hab' mir kürzlich einen Ender 3 zugelegt, und..."
Forum: "Deine Z-Achse klemmt"
 
to top
#10
ja, und tatsächlich werden wohl die threads bevorzugt gefunden wo das suchwort mehrmals vorkommt. Man bekommt viele treffer und jeder zweite oder dritte liefert schon die hinweise den nicht zu verwenden.

Also wer sucht, der findet.
Ein Leben ohne 3D-Druck ist möglich, aber sinnlos.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Anycubic Mega Zero 2.0 - Lesson Learned abstractFlo 16 1.121 21.11.2021, 12:58
Last Post: abstractFlo
  Anycubic i3 Mega Pro - neues Board hat keine USB Verbindung Roland 62 1 540 23.10.2021, 16:23
Last Post: uval66
  [Frage] Mainboard und Treiber Tausch bei Anycubic Mega Zero 2.0 Bert110 4 927 09.07.2021, 21:25
Last Post: Life_Of_Brian
  Anycubic i3 Mega - Heizbett defekt oder MOSFET defekt? Roland 62 3 485 24.05.2021, 20:13
Last Post: Roland 62
  [Frage] SKR 1.3 / SKR PRO V 1.2 erweitern mit LED Beleuchtung, Lüfter usw. Gear 0 294 02.05.2021, 11:09
Last Post: Gear



Browsing: 1 Gast/Gäste