Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Spring loaded Bowden- & Directfeedextruder mit verstellbarer Federvorspannung
#1
Star 
Dieses Material steht unter der Creative-Commons-Lizenz Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International. Um eine Kopie dieser Lizenz zu sehen,

besuchen Sie http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/.

Die bereitgestellten Dateien in diesem Thread dürfen ausschließlich in nicht öffentlichen Bereichen von http://www.3d-druck-community.de als auch meinen eigenen Domains bereitgestellt werden.
Zwar ist das abändern der Dateien verboten, jedoch nehme ich gerne Änderungen auf Wunsch vor.

[Bild: http://mirrors.creativecommons.org/presskit/buttons/88x31/png/by-nc-nd.eu.png]

Die Verbreitung ist nur auf meiner Seite, sowie hier gestattet.

Hi,
habe mir bezüglich dem Umbau meines CTC auf Cyclops einen Satz Springloaded Bowdenextruder für 1,75-er Filament konstruiert und gedruckt.
Die Federvorspannung ist einstellbar und daher ist er für Federn mit Außen-Ø 7 in Längen von ~16 - 22mm geeignet.
Die Konstruktion ist so ausgeführt, dass er theoretisch auch mit flexiblen Filamenten klar kommen sollte.

Nun auch als Directfeed verfügbar.
Directfeed:
[Bild: http://astra-g.lima-city.de//Uploadmb/3D%20Druck/20160217/IMG_20160217_23513%20%5B330243%5D.jpg]


Desweiteren habe ich gerade auf Wunsch die Version 2.1 erstellt. Ist die selbe, wie die V2, jedoch für 3x Lager 6x3x2,5 gedacht.

Neue Version v6 (noch ungetestet):

   
   



Benötigte Zusatzteile:

Bowden:
- 3 Stk. Schraube M3x12
- 1 Stk. Schraube M3x8
- Feder 7x5x16-22
- V-Nutenlager 12x3x4 (z.B. aus originalem CTC-Extruderblock)
- 1-2 Pneumatik-Steckanschlüsse M6x4 / V2+V6 M5x4
- Madenschraube/Gewindestift M4x16 / V2+V6 M3x16...20
Für den V2 + V6 benötigt ihr zudem noch 2 Kugellager 8x3x4 (693ZZ)
Für den V2.1 benötigt ihr zudem noch 3 Kugellager 6x3x2,5

Directfeed:
- 1 Stk. Schlitzschraube M3x15/16 (Kopfhöhe max. 2mm)
- 2 Stk. Senkschraube M3x8
- Feder 7x5x16-22
- V-Nutenlager 12x3x4 (z.B. aus originalem CTC-Extruderblock)
- 1-2 IQS Steckanschlüsse M6
- Madenschraube/Gewindestift M4x16
- 2 Kugellager 8x3x4 (693ZZ)



Änderungsvorschläge nehme ich gerne entgegen.
Druck:
Layerhöhe 0,15/0,075, 2 Perimeter, 0.4-er Düse
Support from Bed only

Download:
Bowden:

.obj   Extruder R.obj (Größe: 5,9 MB / Downloads: 330)

.obj   Extruder L.obj (Größe: 5,87 MB / Downloads: 264)

V2 (nur eine Seite, könnt ihr ja auch selbst spiegeln)

.obj   Extruder Rv2.obj (Größe: 5,49 MB / Downloads: 428)

V2.1

.obj   Extruder Rv2_1.obj (Größe: 5,58 MB / Downloads: 356)

v6

.rar   PP3D Bowdenfeeder Rv6.rar (Größe: 156,68 KB / Downloads: 338)




Der Extruder kann auch hier gekauft werden - bitte noch per email anfragen
 
to top
#2
Sieht interessant aus, danke, werde ich mal testdrucken. Big Grin
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#3
Hehe... sicher für den Delta, wa?
 
to top
#4
Mal sehen, erstmal einfach so. Wink
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#5
Ok... wenn du was dran zu bemängeln hast bzw. nen Verbesserungsvorschlag lass es mich wissen Wink
 
to top
#6
Ich werde bei Gelegenheit mal auch einen drucken.... Big Grin
 
to top
#7
Tu dir keinen Zwang an... Big Grin an meinen Delta kommt er auch, jetzt mach ich aber erst den CTC wieder startklar... Nur ein Drucker ist nervig, da fällt einem ein, dass man noch dies drucken könnte oder jenes drucken muss... und was is? der Drucker ist besetzt... -.-

Die Druckteile beim Delta sind sowieso grausam ausgeführt... jeder Anfänger bekommt das besser hin. Beim Auge die Sechskantlöcher... Mutter eingedrückt, Riss zwischen den Layern entstanden.
 
to top
#8
Also die gedruckten Teile meines Deltas sind hervorragend gemacht. Rolleyes
 
to top
#9
Dann hast Du mit den Druckteilen Glück und mit der Firmware Pech - bei mir ist es auch umgekehrt.

Zum Beispiel die Führungsbohrungen in den Wägen (deswegen hat bei mir auch eine Rolle bereits eine Rille, sie kantet auf anstatt gleichmässig in der Führung zu laufen) sind einfach nur krumm. Wink
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#10
So, nach initialer intensiverer Begutachtung fällt mir eins auf - ich kann mich auch täuschen.

Das Verändern der Vorspannung ist nur mit abgenommenem Arm (oder mit hakelei) möglich.

Mach doch noch ein Loch in den Arm damit man mit dem Inbusschlüssel durch den Arm an die Madenschraube kommt. Wink
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Kabelführung über Bowden Pippowicz 0 988 11.07.2018, 20:13
Last Post: Pippowicz
  verstellbarer Endstopphalter für Z Tommy1968 0 1.095 13.04.2018, 07:25
Last Post: Tommy1968
  Verstellbarer Z-Endstopp MKC MK2 Neo939 3 2.707 20.05.2017, 20:54
Last Post: Neo939
  CTC Bowden umbau. Auch einzelne Motoren. gafu 30 15.748 18.01.2017, 19:28
Last Post: gafu
  Ergänzungsteile für den Spring loaded Directfeedextruder von Plastikprint flokki1 7 6.133 10.04.2016, 18:01
Last Post: flokki1



Browsing: 1 Gast/Gäste