Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Selbstbau] Cartesian XY-Head Drucker mit 3ZAxen, Linearführung und DirektDrive
#11
Das ist der Aktuelle Stand
[Bild: https://abload.de/img/karthesischxy2aktuellnbkzh.png]

h[Bild: https://abload.de/img/karthesischxyaktuelleksjx0.png]
 
to top
#12
Ja, 80mm/s sind schon höhere Geschwindigkeiten bei denen m.E. der Unterschied in den Massen etwas ausmacht. Ok, Deine Theorie ist, dass die Mechanik aufgrund ihrer Ausführung (Linearschienen, kurze Riemen) unempfindlich(er) ist beim Beschleunigen und vor allem Abbremsen dieser Massen. Meine persönliche Meinung: hohes Tempo nützt nichts, wenn der Druck scheiße aussieht oder womöglich technisch unbrauchbar wird. Diese Top Speeds werden ja auch nur erreicht, wenn das Modell die Voraussetzungen dazu bietet. Vollmetall Heatbreak: diese sind, wenn ich nicht völlig daneben liege, in erster Linie für Filamente gedacht, die mit hoher Temperatur gedruckt werden müssen. Also Temperaturen, bei denen sich PTFE auflöst. Meines Wissens nach gehört PLA und TPU nicht zu diesen Filamenten. Bei PLA ist es wohl schon vorgekommen, dass sich dieses nicht gut im Vollmetall Heatbreak drucken lässt, weil es schon vor dem Erreichen der Hitzezone zu weich wird. Ähnliches würde ich auch bei TPU erwarten. Die eierlegende Wollmilchsau in Sachen Hotend gibt es wohl nicht. Werde vielleicht einen Drucker umrüsten auf 0.6 Mapa um damit Wood + Stone einigermaßen schmerzfrei drucken zu können, den MKC - sollte ich den mal wieder umbauen - vielleicht auf Vollmetall für speziellere Filamente und Brot + Butter PLA und PETG kommt halt auf die Q5. Du siehst, es bleibt nicht bei einem Drucker....

Präzision: ich wäre nicht überrascht, wenn präzise Wellen und Lager ein besseres Ergebnis liefern als shitty Schienen und Wagen.

Das mit den Riemen würde mich jetzt wirklich mal interessieren...langer Riemen schlecht, kurzer Riemen gut?
"Molto voglio, molto spero. Nulla devo dubitar!"

"Nichts ist auf der Welt so gerecht verteilt wie der Verstand - Jedermann ist davon überzeugt, dass er genug davon habe!" - René Descartes
Vernunft und Verstand

BLTouch saved my life!  Cool No BEV, no mercy! 
 
to top
#13
(24.11.2020, 11:54)Ekatus schrieb: Das mit den Riemen würde mich jetzt wirklich mal interessieren...langer Riemen schlecht, kurzer Riemen gut?

Vor allem: Für Y kurzer Riemen + lange Welle + kurzer Riemen (für Y).
Da kann man sich die synchronisierung sparen - der zweite riemen eilt durch die elastizität schon so weit nach, der wird wohl kaum noch wirklich ein drehmoment auf die X-Achse übertragen, ausser diese ist auch so elastisch dass er krumm beschleunigt wird.
Die Synchronisierung gehört m.Mn. auf die Motorseite, wobei schon dort das Problem auftritt, dass eine so lange Welle bei Torsion schnell um einige ° am anderen Ende nacheilt - oder man macht die ausreichend groß im Durchmesser und hat eine irrsinnige Masse die beschleunigt werden muss...

 
to top
#14
Der Motor soll hinten in die Mitte der Langen Welle.

Edit: Die Eckigen Enden an den Riemen sollen Spanner sein

falls das trotzdem nicht reicht, habe ich durch die 3 Zachsen am Board alle 6 Treiber verbraucht, aber ich glaube das Board hatte für die Z Achse einen Doppelten Ausgang, das müsste ich mir anschauen
 
to top
#15
OK, zoomen wir mal ein Stück raus: Warrusu möchte 265x305 bei 80mm/s im Qualitätsdruck mit einem DD Extruder drucken. Sehen unsere Druckerbauer hier ein prinzipielles Problem mit CoreXY? Oder mit DD und der Geschwindigkeit vom Prinzip her?

Warrusu: Ausgänge am Board lassen sich auch splitten. Du hast mehrere Motoren für Z? Wie bekommst Du die noch mal 100% synchron? Ich erinnere mich an endlose Diskussionen zur Z Ausführung der MKC...
"Molto voglio, molto spero. Nulla devo dubitar!"

"Nichts ist auf der Welt so gerecht verteilt wie der Verstand - Jedermann ist davon überzeugt, dass er genug davon habe!" - René Descartes
Vernunft und Verstand

BLTouch saved my life!  Cool No BEV, no mercy! 
 
to top
#16
Ich hatte bisher mit ABS gedruckt und jetzt die Tage PLA drauf gehabt, das ging auch 2 Tage gut, dann ist mir der Kühlkörper ins Bord geflogen und hat den magischen Rauch rausgelassen.

Geplant war auch PETG und TPU als nächstes

Linerführungen für X und Y sind Hiwin und Präzisionskugeln sind im Zulauf und werden  bei allen Wägen nachgerüstet

(24.11.2020, 12:09)Ekatus schrieb: OK, zoomen wir mal ein Stück raus: Warrusu möchte 265x305 bei 80mm/s im Qualitätsdruck mit einem DD Extruder drucken. Sehen unsere Druckerbauer hier ein prinzipielles Problem mit CoreXY? Oder mit DD und der Geschwindigkeit vom Prinzip her?

Warrusu: Ausgänge am Board lassen sich auch splitten. Du hast mehrere Motoren für Z? Wie bekommst Du die noch mal 100% synchron? Ich erinnere mich an endlose Diskussionen zur Z Ausführung der MKC...

Danke, nie den Überblick verlieren.

Die Z Achse soll wie beim HevORT als Self leveling Bed fungieren 

https://www.youtube.com/watch?v=aL7pEEHTTe4&t=28s
[Video: https://www.youtube.com/watch?v=aL7pEEHTTe4&t=28s]
 
to top
#17
Für die Wägen speziell an der Y-Achse wäre es sicherlich besser, wenn diese liegend verbaut wären.
Dann verteilt sich die Kraft auf beide Kugelreihen und Profilflanken.
Für X kann das sicherlich auch nicht schaden.
Gruß,

Brian

"Eine gute Problembeschreibung ist die halbe Lösung!"
Befolgt den Einstellfahrplan!
 
to top
#18
(24.11.2020, 12:37)Life_Of_Brian schrieb: Für die Wägen speziell an der Y-Achse wäre es sicherlich besser, wenn diese liegend verbaut wären.
Dann verteilt sich die Kraft auf beide Kugelreihen und Profilflanken.
Für X kann das sicherlich auch nicht schaden.

Ok, wird gemach Exclamation das war nur von einer alten Designentscheidung, die verworfen wurde
 
to top
#19
Was bringt die Z – Achse im Vergleich zu herkömmlichen Konstruktion? Meinetwegen auch mit AB L? Das ist für mich irgendwie überkandidelt. Nimmst mir bitte nicht übel, aber das Projekt sieht ein bisschen aus wie das Auto eines Posers. Vielleicht habe ich das Konzept der Z – Achse einfach nicht verstanden..
"Molto voglio, molto spero. Nulla devo dubitar!"

"Nichts ist auf der Welt so gerecht verteilt wie der Verstand - Jedermann ist davon überzeugt, dass er genug davon habe!" - René Descartes
Vernunft und Verstand

BLTouch saved my life!  Cool No BEV, no mercy! 
 
to top
#20
Also ich lasse das Bett am X5SA auch automatisch ausrichten, hat ja eh schon 2 Stepper und das Duet kanns ohne Zusatzaufwand. Das ist Definitv besser, exakter und reproduzierbarer als jeder Versuch die beiden Stepper an einem Treiber irgendwie synchron zu halten, speziell im ausgeschalteten Zustand mit nem 330x330x8mm Druckbett...
Da die Z-Führungen (50cm lange 8mm Stängelchen...) sowieso Krampf sind und getauscht werden müssen hab ich dort auch vor direkt auf 3 Achsen zu gehen, dann entfällt (zusammen mit Piezos als Z-Probe) jegliches manuelle Leveln egal wie weit das Bett wieder Abgesackt ist und welche Druckunterlage man reinwirft oder welchen Druckkopf man gerade dran hat. Mein Ansatz ist hier "Fire and forget" - also Einschalten, Datei wählen und Drucken. Alles andere soll automatisch ablaufen, egal in welcher Konfiguration.

 
to top
  




Browsing: 1 Gast/Gäste