Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Selbstbau] Cartesian XY-Head Drucker mit 3ZAxen, Linearführung und DirektDrive
#41
Spindeln mit nicht ganz so großen Lead und Pitch wie die üblichen "China-Spindeln" mit ihren 8mm Gesamtsteigung helfen auch gegen das Absacken bei stromlosen Motoren. Bei 'ner TR8x1,5 rutscht mit einem ca 2,8 kg schwerem Bett zumindest gar nichts runter, davon konnte ich mich überzeugen.
 
to top
#42
Mittlerweile gibt es auch ganz ordentliche China-Spindeln TR8 mit "echten" 2mm Steigung. Man findet die in vielen UV-Druckern, weshalb die langsam auch bei uns in den Handel kommen. Ich habe ein paar von denen hier und die sind nicht schlecht, zumindest auf der Z-Achse gut zu gebrauchen.
 
to top
  




Browsing: 1 Gast/Gäste