Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Tipp] Optimale Temperatur finden (Heattower)
Dann nimm doch erst einmal 215°C.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
 
to top
Würde ich auch sagen.  Und wenn sich auch am gedruckten Teil keine Probleme zeigen, kannst du ja nach und nach noch etwas absenken.

Ps: hattest du die minimale Layerzeit deaktiviert?
 
to top
Moin zusammen,

Danke für Eure Tipps mit meinem problematischen Heattower aus diesem Post. Tatsächlich war die Nozzle verstopft, obwohl ich kurz vorher den Aufbau noch kontrolliert hatte - damit habe ich nicht gerechnet, der Fehler saß in dem Fall wohl eindeutig vor dem Drucker ;-)

Mein jetziger Heattower (PLA, M4P staubgrau, 230-185°C) sieht gut aus, ähnlich wie bei uchris kaum Unterschiede in den einzelnen Schichten zu erkennen, außer dass bei 185° der Glanz nachlässt. Mit dem Fingernagel lassen sich die Layer nur unter sehr hohem Kraftaufwand einreißen, würde nun bei 215° starten (Layerhaftung dort gefühlt am besten, wenn man das bei dem hohen Kraftaufwand überhaupt zuverlässig beurteilen kann).

Zwei Fragen habe ich noch. Markusj hat anhand meines ersten Heattowers hier erwähnt, dass etwas in den Slicer-Einstellungen nicht passt (erkennbar an Logo+Schriftzug). Logo+Schriftzug sehen bei meinem neuen Heattower auch noch nicht optimal aus.

Frage 1: Ergibt sich das voraussichtlich, wenn ich die Einstellungen anhand des weiteren Einstellfahrplans kalibriere oder ist hier schon erkennbar, dass grundsätzlich etwas falsch eingestellt ist (bevor ich den EFP weiterfahre)? Ich habe die Einstellungen in Cura für den initialen Heattower anhand des EFP eingestellt (mit Custom FFF Profil + alle vorgegebenen Kontrollen + Anpassungen laut EFP).

Frage 2: die rechte und die linke Seite des Heattowers sind generell recht wellig, auf der rechten Seite erkennt man zudem zwei markantere Ausbuchtungen (im dritten Foto rot markiert). Scheint was an der Y-Richtung nicht zu passen, oder?

[Bild: https://i.imgur.com/yCBrVRq.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/hTr2IqZ.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/xAWD8pU.jpg]

Auf den Fotos sehen die horizontalen Schichten auch etwas wellig aus, das kann ich "live" aber nicht bestätigen - liegt eher an der Smartphone-Kamera Wink

Freue mich auf eure erneute Hilfe!

Beste Grüße
Tobi
 
to top
Das glattgebügelte Logo kommt von "Smooth Spiralized Contours", wenn du den Haken entfernst passt das mit dem Logo. Ganz sauber bekommt cura aus irgend einem Grund die Schrift nicht hin.

Die Ausbuchtung scheint sich zu wiederholen? Das ist auf jeden Fall was Mechanisches, prüfe da mal die Rollen, Lager und das Aluprofil auf Macken und Leichtgängigkeit. An der Stelle gibt es ein Rastmoment/mechanischen Widerstand. Könnte auch ein Flachstelle an den Rollen sein.

Die Wellen die von den Kanten her kommen sind Schwingungen der Mechanik (Ringing). Sind die Zahnriemen sauber gespannt? Damit kann man das reduzieren.
Grüße
Markus


Projektbericht Ender 3 V2 Um- und Anbauten
 
to top
Hallo. Ich habe so einen Heattower gedruckt, PLA staubgrau Bavafil, Slicer war Flashprint. Ich finde aber alles sieht ziemlich gleich aus, Leichte Unterschiede im Glanz aber die sind auf allen viel Seiten an anderen Stellen. Brüchiger ist es bei den niedrigeren Temperaturen etwas, bei den höheren ist es etwas fester und man kann schwerer die Lagen abbrechen. Aber so recht weiss ich nicht weiter - einfach eine Temperatur in der Mitte nehmen und dann mal andere Tests machen und sehen ob man dann dort nochmal mehrmals die Temperatur anpassen muss? Doch mal so einen thingiverse heattower drucken wo auch Überhänge und Brücken dabei sind? Das hatte ich schon mal versucht, aber der Slicer kann keine Brücken darum waren die dann auch alle gleich schlecht.

Die realen Drucke, also wenn ich dann mit dem Material ein Objekt drucke sind übrigens deutlich weniger schön - da sieht man deutlich die ganzen Layer.


Angehängte Dateien Bild(er)
   
 
to top
Bavaria lässt sich in der Regel gut im Bereich von 205 -215°C drucken. Da mussr Du halt mal schauen, wie gut die Layer zusammen halten.
Einen Überhang Heattower brauchst Du nicht, das testet man später mit speziellen Teilen - Druckobjekte zur Kalibrierung / Fehleranalyse
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
 
to top
Ok, also bei 210 rum wurde es stabiler, das stimmt. Aber was erkenne ich da sonst noch an dem heattower? Also das einzige was ich wirklich gemerkt habe ist halt dass man ab einer bestimmten Temperatur ihn nicht mehr so leicht zerbrechen kann, das war so bei 210-220 in dem Bereich. Vom Aussehen ist es ansonsten anscheinend überall fast gleich, bei über 220 scheint es etwas matter zu sein, unterhalb 200 Grad glänzender, aber dazwischen variiert das je nach Seite des Würfels
 
to top
Auf dem Bild erkennt man nichts weiter am Tower, ist einfach zu unscharf.
Normalerweise kann man noch sehen ob eine einseitige Bauteilkühlung verbaut ist. Da ist dann der Glanz (oder hält das Matte) verschieden je nach Seite.
Man kann auch an den Ecken oder der Fläche sehen wo es am saubersten druckt.
Stimmt noch was bei der Extrusion nicht würd man auch erkennen.
 
to top
Ich kann das gerne noch mal schärfer stellen aber an den Kanten habe ich keine Unterschiede erkannt. Aber richtig - die Seiten waren anders, also die Stellen wo es eher matt oder glänzender war weil eben die Kühlung nur von Rechts kommt. Aber was bedeutet nun matt oder glänzend? Ist eines davon besser oder schlechter?
 
to top
Hallo zusammen,

Mein PLA stammt von Creality. Den Heattower habe ich aus zweierlei Gründen gedruckt.
Weniger um die ideale Temperatur zu finden, sondern auch um herauszufinden wie ich den Druck verbessern kann.
Nun habe ich jedoch noch überhaupt keine Idee womit ich die kleinen Makel abstellen kann.
Für meinen Eindruck finde ich die Unterste Schicht optimal. Das wären allerdings 230 Grad. Untypisch für ein PLA.

Hier einige Bilder:
[Bild: https://i.ibb.co/DkkjJ2f/FAE5-EA06-0-A6-A-4607-B166-4-B9449-DB6-AB7.jpg] [Bild: https://i.ibb.co/kx2JPfS/7-A9-F3-BED-F1-E1-4-DBE-BD56-F9-C9-E915-BF30.jpg] [Bild: https://i.ibb.co/jWDs2dq/D39-F5141-13-D2-45-B0-8750-2-BBD59661-EDD.jpg] [Bild: https://i.ibb.co/c6Y6z2f/0-B8-FEEC3-3-E45-4326-85-FE-D9-CB40-C959-B8.jpg]
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Elektronische Trockenbox vs SIlicagel - optimale Luftfeuchte itsy 19 2.641 05.12.2020, 19:18
Last Post: itsy
  Kaisertech Pla Grün 1,75mm Heattower Kurvenkratzer 2 2.559 09.12.2017, 21:17
Last Post: Kurvenkratzer
  Prima PETG Temperatur H3ctor 25 41.467 20.01.2017, 23:26
Last Post: ChrisB



Browsing: 1 Gast/Gäste