Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Frage] Biqu H2 Extruder - Klackern am Ender 6
#1
Hallo,

hat hier schon jemand den Biqu H2 Extruder im Einsatz? Und kann eventuell erste Erfahrungen teilen?

Geplant ist der Einsatz an meinem Ender 6. Der hat so massive Stringingprobleme, dass er von dem kleinen KP3S nebendran gemobbt wird ... nicht schön.

Update 10.0.42021:
Das Teil ist verbaut, allerdings mit Klackern beim Retract - und nur beim Retract.

Ich drucke gerade die Testwürfel und da ist das Klackern fast das Lauteste am ganzen Drucker.
Ich kenne nicht das Geräusch von durchrutschendem Filament, aber das stell ich mir anders vor. Ich würde es eher wie die Schaltgeräusche von einem Relais beschreiben.

Mit Retract 1mm, 25mm/s: Klackern, aber ein schönes Druckergebnis.
Ohne Retract: kein Klackern, aber im Infill und im Loch sieht man, was ein fehlender Retract ausmacht.

Wenn ich in Octoprint Filament feede und retracte habe ich kein Klackern. Nozzle ist dabei auf Betriebstemperatur.

Was könnte es also sein:
  1. Retract speed zu hoch?
  2. Der Halter für den H2 fungiert als Resonanzkörper?
  3. Die Spannung vom Ender Board passt nicht zum Biqu Stepper?
  4. Bei 920 Steps/mm rutscht das Filament durch, fällt aber im Ergebnis nicht auf?
  5. ...
Da gibt es vermutlich noch erheblich mehr Punkte. Wie könnte ich das Problem systematisch einkreisen, bzw. einzelne Punkte als höchst unwahrscheinlich ausschließen?



lg, Jens

 
to top
#2
Habe zwar diesen Extruder nicht, aber mal mit ACC Werten rumprobiert.
Mein Feeder hat über 2000mm/s² angefangen zu "klackern".
 
to top
#3
Bis jetzt hat das Senken der Beschleunigung leider nichts gebracht.

Original war:
- M204 R3000
- M201 E10000

Aktuell (über Zwischenstufen 2000, 1500 und 1000):
- M204 P500 R500
- M201 E500
- in den Cura Printer Settings die "Maximum Filament Acceleration" auf 500

Es klackert immer noch. Mein nächster Versuch wäre das ganze auf 100mm/s² runterzusetzen - aber das ist ja so weit von Original und Deinem max Wert entfernt. Da ist die Hoffnung, die nächste Doku über den Zuse Z1 mit passenden Geräuschen zu vertonen vermutlich gerechtfertigter als eine Verbesserung meiner Situation...

Oder habe ich die falschen Parameter angefasst?

lg, Jens

 
to top
#4
500 ist ja schon sehr wenig, dann muss es an was anderem liegen.
Ist da Spiel zwischen Motorritzel und dem großen Zahnrad ?
Ansonsten gibt es ja noch Jerk, das ist bei mit auf 5.
 
to top
#5
Mit der Acc von 100 drucke ich gerade - wie erwartet keine Besserung.
Jerk ist gemäss M503 und in Cura auf 5.

Am Sonntag werde ich das Teil mal zerlegen und nach Spiel bei den Zahnrädern schauen.

Ob es in Octoprint nicht doch einmal leise klackt muss ich noch verifizieren. Dann schau ich mir den gCode an - man lernt nie aus. Vielleicht macht mein Cura bizarre Dinge...

Gibt es hier eventuell einen User mit einem Biqu BX Printer (der m.M. einen H2 als Standard verbaut hat) ? Mit dessen M503 Settings könnte ich zumindest an der Front Klarheit erlangen.

lg, Jens

 
to top
#6
Den Extruder hatte ich zerlegt, aber an den Zahnrädern direkt ist mir nichts aufgefallen - wobei mir die Erfahrung beim Begutachten leider fehlt. Mir ist zumindest kein Abrieb oder ähnliches aufgefallen.

Dann nochmal ein bisschen in Octoprint rumgespielt (ohne Filament) und im Endeffekt klackt es bei jeder Richtungsumkehr.
Das deutet ja schon recht stark auf ein Spiel im Getriebe hin. Aber im zerlegten Zustand kann ich das nicht verifizieren.

Mal sehen was der Händler dazu sagt....

lg, Jens

 
to top
#7
Bei den anderen Feedern die es so gibt, da kann man je nach Spiel der Bohrlöcher den Motor etwas verschieben. So kann man das Spiel zwischen den Zahnrädern etwas steuern.
Keine Ahnung ob das bei deinem Teil auch geht.
 
to top
#8
Im µ Bereich kann man tatsächlich etwas justieren. Von durchdrehenden Zahnrädern bis fast klackerfrei.

Ich habe eine deutliche Verbesserung und kenne auch die Ursache des Problems Danke

 
to top
#9
Sehr schön Thumb up
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Extruder Stepper Motor geht fest. Ich titan extruder SchokiDrucker 9 3.056 24.05.2018, 09:04
Last Post: Speedy



Browsing: 1 Gast/Gäste