Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Titan Extruder Trianglelab Probleme
#1
Hey zusammen,

habe gestern meinen Titan Extruder bei meinem Ender 3 V2 eingebaut und kalibriert. Brauche 407 Steps um auf 100 mm bei 100 mm zu kommen. Gerade auch noch mal geprüft und es kommen wirklich 10 cm raus.

Vor dem Umbau hatte ich ein Teil gedruckt, was gut aussah und nach dem Umbau war das Druckteil irgendwie um einiges höher.
Letzte Teil war exakt 7 mm hoch, so wie auch das 3D Model ist. Mit dem neuen Extruder sind es nun 8.8 mm.

Dazu kommt noch das der Extruder teilweise recht laut wird, irgendwie so quietscht und irgendwie die Drucke nicht mehr am Druckbett haften. Habe heute bestimmt auch schon 5 Mal das Druckbett manuell ausgerichtet und geprüft und dazu noch die 100 Punkte mit dem BLTouch abfahren lassen.

Weiß zufällig wer was hier falsch läuft? Bin jetzt auch schon mit dem Flow auf 80% runtergegangen.

Viele Grüße
Julian
 
to top
#2
Die Steps passen für den Titan. Mit der Bauteilhöhe hat das nichts zu tun, es sei denn Du hast versehentlich auch die Z- Steps geändert.
Das Quietschen kann vom falschen Zusammenbau kommen, wenn z.B. das Ritzel irgendwo schleift.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#3
Ok, danke. Ach ich Depp hab die irgendwie auf 500 gestellt, anstatt 400 -.-
Mal wieder auf 400 gestellt und jetzt wieder einmessen. Danke. Das mit dem quietschen konnte ich inzwischen auch in den Griff bekommen durch Zugentlastung aufs Filament. Hatte zum Glück damals schon angefangen da was zu drucken
 
to top
#4
Wenn es noch quietscht am Feeder, dann schau bitte nach der Schraube, welche durch das kleine Kugellager geht. Nicht dass die zu fest angezogen ist und daher das unschöne Geräusch erzeugt. Oder woanders reibt etwas aufeinander.
Da der Feeder ein gut beanspruchtes und wichtiges Teil am Drucker ist, würde ich da nochmal nachsehen.
Gruß,

Brian

"Eine gute Problembeschreibung ist die halbe Lösung!"
Befolgt den Einstellfahrplan!
 
to top
#5
Habe den Zusammenbau noch mal geprüft, scheint ok zu sein. Nur irgendwie druckt der Drucker nur noch in der Luft. Am linken Rand macht er einen guten Streifen der auch fest sitzt, nur in der Mitte trifft er das Druckbett nicht und schiebt nur Filament vor sich her.
 
to top
#6
Endlich druck er scheinbar wieder ordentlich, nur quietscht er irgendwie mega laut. Immer dann, wenn er einen Retract macht, sonst hört man nichts vom Extruder. Also Klack + Quietsch komm. Sollte vielleicht mal geringeren Retract und nicht so schnell nehmen (3.0 und 50mm/s) hatte ich.
 
to top
#7
50 mm/s sind schon etwas hoch. Müsste man auch schauen, ob da nicht eh die Firmware schon vorher abriegelt.
Was passiert denn, wenn du manuell extrudierst? Am besten nicht durch die Düse und ColdExtrusion vorher erlauben.
Ruhig auch mal vor und zurück. Also Extrudieren und Retracten und dann mit dem Ohr an den Feeder und hören, wo was quietscht.
Gruß,

Brian

"Eine gute Problembeschreibung ist die halbe Lösung!"
Befolgt den Einstellfahrplan!
 
to top
#8
Also wenn ich über das Display extrudiere, also preheat PLA und dann move E auf 100, das dauert eine Ewigkeit. Per Octoprint gesendet G1 E100 F1500 fluppt es und auch nicht laut. Glaube bei mir knarzt halt auch der ganze Aufbau. Filament kommt von oben, geht seitlich in den Extruder und da wird der schon etwas nach oben gezogen. Wenn der Retracts macht, sieht man jedenfalls wie der Kunststoff da arbeitet
 
to top
#9
Übers LCD-Menü nutzt der eine recht geringe Feedrate, da dauert es dann schonmal eine Weile.
Dann behalte es im Auge und überprüfe bei Gelegenheit den ganzen Drucker.
Gruß,

Brian

"Eine gute Problembeschreibung ist die halbe Lösung!"
Befolgt den Einstellfahrplan!
 
to top
#10
Jupp, mache ich, danke. Hatte auch schon überlegt die Lager zu fetten, aber keine Lust den Kunststoff zu zerstören. Habe aktuell die Vermutung das die Stange vom Stepper oben am Plastik reibt. Mal schauen ob ich den heute Abend noch mal zerlege.

Ansonsten macht er glaube ich einen guten Job. Die Drucke die aktuell rauskommen sind um einiges besser als was zuvor kam
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Extruder Probleme Siefmoon 20 6.100 20.07.2021, 16:32
Last Post: Fellwurst
Question Titan (Trianglelab) und die Steps ... paradroid 10 5.932 27.05.2021, 14:55
Last Post: Speedy
Rainbow [Tipp] Kingroon KP3S Titan paradroid 17 1.641 03.04.2021, 15:41
Last Post: Ekatus
  E3D Titan macht komische Geräusche HaioPai 4 729 12.07.2020, 15:13
Last Post: HaioPai
  Trianglelab titan Extruder Von Ali Express. Motor dreht durch. Bzw keine kraft. Eichi84 27 3.602 02.12.2019, 08:20
Last Post: dajens1990



Browsing: 1 Gast/Gäste