Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
MaPa Düse und Heatbreat - Stringing & Tropfen
#21
Bei mir mit luftdichten Ikea-Boxen trockne ich das Gel ca. 1x im Jahr, wenn es anfängt dunkel zu werden. Das hält sich also in Grenzen und ist noch vor vollständiger Sättigung.
Das ist für manche Leute zwar übertrieben, aber ich habe halt schon schlechte Erfahrungen gemacht mit Feuchtigkeit und so wie jetzt funktioniert es sehr gut.
 
to top
#22
Jep, vielen Dank!In den Kisten befindet sich ein TL/LF Sensor, der alle 20 Minuten seite Werte an meinen Webserver sendet und bei Erreichen oder Überschreiten von 29% LF gibt es ne Pushnachricht.
Die Kisten habe ich mit ner einfachen Dichtung ausgestattet, sodass das Gel ein paar Monate hält. Leider habe ich fat 3 Wochen lang jeden Tag eine Nachricht bekommen und dann habe ich auch noch das Filament aus der Kiste geholt, weil ich was testen musste ... wie gesagt, das kann alles gut sein mit der Feuchtigkeit mit dem PETG. PLA werde ich hoffentlich heute Abend dazu kommen nochmal zu drucken. Das war nie draußen und nie über 29 LF (zwischen 17 und 25 LF).

Vielen Dank dennoch :-)

 
to top
#23
(03.09.2021, 22:11)Fellwurst schrieb: Ich tippe ja auch noch auf Feuchtigkeit. Im Keller drucken ist immer so ne Sache.
In meinem Keller fühlt es sich nicht feucht an, aber nach 2 Wochen hatte sogar PLA angefangen Fäden und Löcher zu produzieren.
Oben in der Wohnung ging es dann. Habe aber trotzdem alle Filamente in Luftdichten Boxen mit Silica Gel aus denen ich direkt drucke.
Ist mir einfach zu nervig, wenn ich andauernd Filamente im Ofen oder sowas trocknen müßte.

Bevor Du das Hotend wieder wechselst, würd ich noch mal trockenes filament testen um sicher zu gehen.
2te Möglichkeit wäre das Du jetzt durch eine längere Schmelzzone weniger Temperatur brauchst.
Aber der Heattower bestätigt das ja nicht.

(05.09.2021, 09:51)Fellwurst schrieb: Bei mir mit luftdichten Ikea-Boxen trockne ich das Gel ca. 1x im Jahr, wenn es anfängt dunkel zu werden. Das hält sich also in Grenzen und ist noch vor vollständiger Sättigung.
Das ist für manche Leute zwar übertrieben, aber ich habe halt schon schlechte Erfahrungen gemacht mit Feuchtigkeit und so wie jetzt funktioniert es sehr gut.

Das kommt mir alles so bekannt vor Wink
Ich hab den Drucker auch im Keller stehen und hatte auch selbst mit PLA Feuchtigkeitsprobleme. Das ging so schnell, dass ein Druck mit trockenem PLA aus der Box nach gut 45Min anfing Fäden zu ziehen. Drucke nun direkt aus der Filamentbox. Mit nur Silikagel komme ich auf ca .23% Luftfeuchtigkeit in der Box (Einfache Box, ohne Dichtungen). Wenn ich das Filament vorher im Ofen trockne komme ich runter bis auf 17%.

@itsy: Ich würde den Rest PLA trocknen, schon allein um zu wissen ob es die Ursache ist.
 
to top
#24
Hi,

Der Heattower sieht nicht schlecht aus. Das andere Modell scheint mir eher ein Kleineres zu sein. Kleinere Objekte drucke ich nicht so schnell, da sonst das Material oft zu wenig Zeit zum abkühlen hat, bis die Düse am gleichen Ort vorbei kommt. Drucke doch mal mit 20 mm/s auch das Infill.
 
to top
#25
Schon klasse, dass Ihr nicht locker lasst :-)

Zitat:drucke doch mal mit 20 mm/s auch das Infill.
Bei diesem Hinweis habe ich mich daran erinnert, dassich zur Zeit der Erstellung des Referenzobjektes noch mit Fahrplaneinstellung gedruckt habe, also langsamer.
Nun habe ich mit 2mm/s gedrucktaber es gibt leider keine weitere Verbesserung.

Nachdem ich nun die Druckgeschwindigkeit hinterfragt habe, habe ich in alten Notizen, die ich gemacht habe (Cura-Profil ist leider überschrieben) gesehen, dass ich das Filament mit dem V5 auch nur zwischen 220-225 Grad gedruckt habe. Sogar im Fahrplan war ich seinerzeit mit dem Einstellfilament (PETG Procatec Rot) mit 215 Grad unter der empfohlenen MIndesttemperatur. Und hier im Forum habe ich gelesen, dass man mit MaPa schon mal 5 Grad runter gehen kann - das könnte also irgendwie noch hinhauen (auch wenn es jetzt nicht die Temperatur ist, die ich über den Heattower ermittelt habe ;-) ).

Da nun trotzdem das Problem bleibt, werde ich morgen den Dörrautomaten rausholen - vor allem, wenn ich lese:
Zitat:Das ging so schnell, dass ein Druck mit trockenem PLA aus der Box nach gut 45Min anfing Fäden zu ziehen.

Bisher war ich davon ausgegange, dass PLA, vor allem auch auch PETG sehr lange braucht, um Feuchtigkeit aufzunehmen.

Morgen wissen wir mehr :-)

 
to top
#26
Sooo, das Filament lag nun 5 1/2 Stunden bei 65 Grad im Dörrautomaten - kürzer hätte wohl auch gereicht, aber zeitlich hat es anders nicht gepasst :-)
Das noch warme Filament habe ich direkt in die Silicagel-Box gepackt, um daraus zu drucken.

Wenn ich jetzt sage, dass es bei 215 und sogar 220 Grad (höher habe ich nicht getestet) kein Stringing mehr gegeben hat, werde ich vermutlich aus dem Forum verbannt - wegen grober Inkompetenz ;-)
Bisher war ich aber wirklich davon ausgegangen, dass grade PETG kaum Feuchtigkeit zieht ... also wieder was gelernt!

 
to top
#27
Ich würde ja sagen, genau dafür ist ein Forum da! Freut mich, dass Du die Lösung gefunden und kommuniziert hast.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Stringing und Blops (Pyramide) - Einstellfahrplan Ender 3 V2 Merlin117 22 2.436 02.05.2021, 15:56
Last Post: Merlin117
  [Frage] CR-10S Pro (V1) Stringing und annähernde Verzweiflung flummy 26 2.196 25.01.2021, 17:27
Last Post: c1olli
Question Problem mit Stringing [Anete A8] JayJay 12 905 18.10.2020, 18:46
Last Post: LoRd N0n4m3
  Einstellfahrplan Ender3 0,6er Düse kolli67 2 378 28.08.2020, 14:24
Last Post: kolli67
  [Frage] Einstellfahrplan Ender3 mit 0,6er Düse? kolli67 6 659 27.08.2020, 15:49
Last Post: kolli67



Browsing: 2 Gast/Gäste