Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Frage] Einstellfahrplan Anycubic Vyper Würfel mit Loch
#11
Nach wenig Paste sieht das nicht aus, kann aber auch täuschen. Wink Mir fehlt die Routine mit glatten Heatbreaks, ich verwende ausschliesslich geschraubte - für mich klingen daher die 0.08mm "Luft" an einem Ort wo man keine haben sollte, nach (zu) viel. Wenn du das HB in den Kühlkörper steckst und auf Spiel kontrollierst (Arretierschrauben offen natürlich), solltest du eigentlich kein wackeln bemerken dürfen. Das hätte einen negativen Effekt auf die Wärmeübertragung.

Stichwort Wärmeübertragung: es sieht von hier aus gesehen danach aus, als hätte dein Drucker zu wenig Kühlleistung coldendseitig, um mit der Kombo PLA-"Fullmetall" (ob das nun "Bi" ist oder nicht, egal) klar zu kommen. Was bei 4.1 und Inliner noch geht, reicht bei Fullmetall oftmals nicht mehr aus.
Das Lüfterchen für den Kühlkörper ist vielleicht etwas schwach, vielleicht sogar von Anycubic gedrosselt - wäre nicht das erste mal, gab es schon beim i3 Mega.
Zudem ist die Luftführung durch den Kühlkörper suboptimal; die Abluft prallt hinten an die Platine und kann nur nach oben und nach unten weg. Idealer wäre es, wenn der Lüfter seitlich pusten würde, dann kann die Abluft auf der anderen Seite weg.


Das sind alles Punkte die für sich alleine genommen nicht unbedingt automatisch solche Druckergebnisse "hervorbringen". In Summe jedoch... Daher die Vermutung wegen der Kühlung. Ein relativ einfacher Test wäre es, auf original 4.1 (also Bowden bis zur Düse) zurück zu bauen. Wenn es dann immer noch genau so aussieht wie jetzt, müsste man andere Möglichkeiten prüfen.
Sportlerzitat: "Wenn ich nicht verliere, kann er nicht gewinnen..." - alles klar?  Big Grin


>> Extruder vs. Feeder <<

 
to top
#12
Nach wenig Paste sieht das nicht aus, kann aber auch täuschen. Wink Mir fehlt die Routine mit glatten Heatbreaks, ich verwende ausschliesslich geschraubte - für mich klingen daher die 0.08mm "Luft" an einem Ort wo man keine haben sollte, nach (zu) viel. Wenn du das HB in den Kühlkörper steckst und auf Spiel kontrollierst (Arretierschrauben offen natürlich), solltest du eigentlich kein wackeln bemerken dürfen. Das hätte einen negativen Effekt auf die Wärmeübertragung.

Tatsächlich. Ich habe noch einen anderen Kühlkörper, wenn ich den messe komme ich auf 6,00mm. Sieh mal an.
Hatte dieses HB und das Originale in beiden KK drin und in dem aktuell genutzten ist tatsächlich etwas Spiel.

Ja also dann werd ich wohl einfach mal wieder Original HB und Schlauch bis zur Düse testen und mich hier wieder melden mit den Ergebnissen.
Wenn das dann funktioniert könnte ich mir Gedanken um einen etwas stärkeren Lüfter machen und evtl. sogar eine neue Halterung konstruieren.
Dieses "Gehäuse" finde ich laut deiner durchaus sinnigen Betrachtung aber schon besser als das Original, da es rundherum soweit offen ist. Der Vyper hat eigentlich einen geschlossenen Hotendraum.

Ich danke dir auf jeden Fall schon mal für die Hinweise bis hier hin und hoffe ich kann das Ergebnis verbessern.
 
to top
#13
So dann sag ich mal bis hier vielen vielen Dank an @Aurillion.

Ich habe jetzt wieder zurück gebaut auf original Heatbreak mit PTFE bis zur Nozzle und den Kühlkörper der etwa 0,08mm Spiel hatte gewechselt.
Dann noch gelevelt und PID.
Noch einen neuen Heattower gedruckt und dann wieder zum Würfel. Und siehe da.

[Bild: https://i.imgur.com/OR4iiOJ.jpg]
Die Würfel sehen soweit aus wie sie sollen!!!
wollte dann jetzt mal den Fahrplan weiter abarbeiten mit meinem EW=0,33 und EM=0,89.

Aber bis dahin noch 2 Sachen.
1. Ich hab dann auch die ganzen Würfel mal vermessen und komme auf folgende Maße:
Höhe in Z ~9,91mm
Breite in X ~ 19,94mm
Tiefe in Y ~ 19,80mm
Lochinnenmaß in X und Y ~ 9,70mm
Das kommt mir schon recht viel vor. Ich denke auf +-0,05mm geht noch in Ordnung, aber der Rest soll wohl so nicht sein.
Ist es da Ratsam die Achsen zu kalibrieren oder sind die Abweichungen normal?

2. Da ich ja jetzt 2 Teile am Hotend gewechselt habe stellt sich mir die Frage, was war das Hauptproblem? Das Heatbreak oder der Spalt im Kühler.
Weil eigentlich heißt es doch das die Titan Heatbreaks die Wärme nach oben gar nicht so stark übertragen.

Wenn ich aber jetzt so weiter einstellen und Drucken kann mach ich das erst mal soweit und in den nächsten Tagen/Wochen Starte ich dann, wenns bis dahin ne Zeit lang gelaufen ist, einen neuen Versuch mit dem Titan/Bimetall Heatbreak. Diesmal aber mit dem engeren Kühlkörper und vllt nem stärkeren Lüfter.
 
to top
#14
Du hast recht, das sieht um einiges besser aus als vorher. Smile Wegen deinen Fragen:

1) Grundsätzlich müssten die Steps/mm für X/Y/Z in der Firmware richtig hinterlegt sein. Ohne mich mit dem Vyper auseinandergesetzt zu haben, ist das meistens 80/80/400. Verbastelte Firmwares (auch vom Hersteller) haben da  gerne mal einen Wert > 0 auf der Einer-Stelle, t.w. sogar Komma-irgendwas. Das solltest du nachprüfen (mit pronterface/Octoprint Steps auslesen) und ggf. korrigieren. Wie man die Steps/mm ausrechnet, wurde hier im Forum öfters mal durchgenommen - ansonsten googeln.  Shy
Wenn die Steps richtig sind, bedeutet deine Z-Höhe von 9,91mm das dein Bett zu nahe an der Düse ist. Das korrigiert man mit dem leveln, bzw. mit dem Z-Offset wenn man eine Probe verwendet. Wenn dann die Betthaftung abnimmt, mit erhöhen des Flusses für die erste Schicht gegensteuern.
Wenn man in X/Y tatsächlich kalibrieren muss, dann macht man das anhand des Fahrweges auf einer möglichst langen Strecke um Messungenauigkeiten zu minimieren. Meistens stellt sich heraus, das die Steps doch stimmen. Dann bleibt nur noch schrumpfen des Materials und der Slicer übrig.

2) Kann ich dir auch nicht sagen, du müsstest die potentiellen Fehlerquellen wieder einzeln nacheinander einbauen... Wink Ja richtig, sie übertragen weniger. Nur das was sie übertragen, muss dennoch so rasch wie möglich abgeführt werden. Man darf nicht vergessen, das auch schlecht leitende Materialien irgendwann "durchgeheizt" sind ohne Gegenmassnahmen. Und dann kommt noch der tiefe Glaspunkt von PLA hinzu...


Klingt nach einem Plan, viel Erfolg!  Thumb up
Sportlerzitat: "Wenn ich nicht verliere, kann er nicht gewinnen..." - alles klar?  Big Grin


>> Extruder vs. Feeder <<

 
to top
#15
Hi,
Hab die Tage mal geschaut mit den Steps und den Verfahrwegen.
Beim Vyper sind die Steps 80/100/400
Ich habe mit einer Schieblehre die Verfahrwege kontrolliert, alle Achsen fahren bis auf 0,01mm auf 50mm bzw. 100mm korrekt.
Die Höhe habe ich wie du schon erwähnt hast mit dem Z-Offset hin bekommen.
Nur Y ist noch beim Testcube 0,1mm zu kurz.
Einen PETG xyz-Würfel den ich mal mit nem anderen Profil druckte passt genau.
Ich denke dass es wohl am ehesten am Profil liegt. Ja Materialverzug... aber da denke ich der sollte in alle Richtungen gleichmäßig sein, oder liege ich da falsch.
 
to top
#16
Die Materialschrumpfung müsste bei einem einfachen Würfel in beide Richtungen (X/Y) eigentlich gleichmässig sein, da hast du recht. Die Bauteilkühlung (oder Abluft vom Coldend, ev. gar Zugluft - aber eher unwahrscheinlich) kann da aber leider auch reinfunken, so richtig schön gleichmässig "ringsum" ist leider kaum eine Lösung.

Beim Slicer selber könnte man den GCode von einem simplen Würfel mit bekannter Seitenlänge angucken, was da der GCode als Seitenlängen angibt.
Sportlerzitat: "Wenn ich nicht verliere, kann er nicht gewinnen..." - alles klar?  Big Grin


>> Extruder vs. Feeder <<

 
to top
#17
Hier hab ich mjal einen Ausschnitt aus dem Gcode des Testcube.
Sollte hier beim External Perimeter die x und y Verfahrwege nicht genau 20 unterschied sein?

;TYPETongueerimeter
G1 F3600.000
G1 X134.541 Y117.959 E8.88869
G1 X134.541 Y137.041 E9.10193
G1 X115.459 Y137.041 E9.31516
G1 X115.459 Y118.019 E9.52772
G1 X115.160 Y117.660 F7800.000
;TYPE:External perimeter
G1 F1800.000
G1 X134.840 Y117.660 E9.74762
G1 X134.840 Y137.340 E9.96752
G1 X115.160 Y137.340 E10.18742
G1 X115.160 Y117.720 E10.40665
G1 X115.546 Y117.764 F7800.000
G1 E7.40665 F2400.000
G92 E0
G1 X134.452 Y136.343 F7800.000
G1 E3.00000 F2400.000
 
to top
#18
Jein. Der Verfahrweg müsste so aussehen:
- Annahme Linienbreite = 0.40mm
- Seitenlänge Würfel 20.00mm
- Zentrum Düsenloch = Achse der abgelegten Bahn
-> Verfahrweg = 20.00mm - 2* halbe Linienbreite = 20.00 - 0.40mm = 19.60mm



Deinen Code-Auszug mal ganz rudimentär im Excel "analysiert" (und noch primitiver einen echten "Screenshot" ^^):

[Bild: https://i.imgur.com/rJJvXjP.jpg]


Demnach müsstest du also einen LW von 20.00 - 19.68 = 0.32 verwenden. Wenn das stimmt und dazu die Verfahrwege mechanisch korrekt sind (tun sie, hast du ja nachgeprüft) und das Filament gleichmässig schrumpfen müsste, bleiben eigentlich nur noch Umweltweinflüsse wie z.B. die angesprochene Kühlung, welche für Verzug/ungleichmässige Schrumpfung sorgen kann. Smile
Ausser es werden zuerst die Innenwände gedruckt und danach die Aussenwand, dann könnte die Innenwand das Material für die Aussenwand etwas nach aussen (ver)drängen - je nach Slicereinstellungen und was der Slicer rechnet. Das liesse sich mit der entsprechend Einstellung (Aussenwände vor Innenwände) gegenprüfen.


Ausser das vielleicht noch das Infill einen verstärkenden Effekt hinsichtlich Kühlung + Schrumpfung haben könnte, kommt mir ansonsten nichts mehr in den Sinn.  Undecided
Sportlerzitat: "Wenn ich nicht verliere, kann er nicht gewinnen..." - alles klar?  Big Grin


>> Extruder vs. Feeder <<

 
to top
#19
Na das mit dem Verfahrweg leuchtet ein, da ärgere ich mich grade über mich selbst^^.

Ja also ich werde dann mal die Gegenprobe machen mit Außenlinien vor Innenlinien.
Wenn das nichts bringt versuche ich mal die beiden Radiallüfter noch etwas zu droßeln.

Aber erfreulicherweise habe ich gestern ein Testteil gedruckt was vorm Fahrplan völlig für die Tonne war, erneut gedruckt mit dem aktuell erstellten Profil. Ich wollte eine Box mit Gewinde und Deckel drucken, was nach max einer viertel Umdrehung nicht mehr weiter ging. Deshalb hatte ich es auf einen Bajonett verschluss umkonstruirt, aber auch da passte nichts. Und siehe da. Der Verschluss passt und funktioniert. Das Teill war auch recht maßhaltig. Also Fazit bis hier hin... es hat sich schon gelohnt den ganzen Spaß anzufangen.
 
to top
#20
Da gibt's nix worüber man sich ärgern müsste, war da selber auch schon drüber gestolpert. Ist ja nicht so dass das unser tägliches Brot ist und man das darum stets präsent haben müsste... Wink

Na siehste, halb so wild!  Thumb up
Sportlerzitat: "Wenn ich nicht verliere, kann er nicht gewinnen..." - alles klar?  Big Grin


>> Extruder vs. Feeder <<

 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  [Frage] Einstellfahrplan PID (Firmware Anycubic Mega S) Fred 6 2.728 12.01.2022, 06:38
Last Post: Aurillion
  Einstellfahrplan - Beurteilung Anycubic S comotio82 8 441 05.01.2022, 08:14
Last Post: comotio82
  [Frage] Einstellfahrplan Anycubic I3 Mega-S Dirk.J 116 5.330 28.12.2021, 11:31
Last Post: Aurillion
  EInstellfahrplan Vom Weißen Riesen mit seinem Anycubic Mega Zero 1 Der Weiße Riese 41 2.358 14.12.2021, 23:30
Last Post: Der Weiße Riese
  Einstellfahrplan ist ein Würfel geschlossen? mulivan 0 211 14.12.2021, 17:06
Last Post: mulivan



Browsing: 1 Gast/Gäste