Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Oberflächen gehen nicht zu. Stringing Problem
#11
Das ist Abwägungssache: Kälter drucken wirkt sich in anderen Bereichen (Schichthaftung/mechanische Belastbarkeit) nachteilig aus. Sonst im wesentlichen mehr Kühlung. Oder dem Slicer erlauben, bei Unterschreitung der Minimum Layer Time die Düse kurz anzuheben. Dann supprt dir aber ggf. das Material aus der Düse ...
Grüße
Markus


Projektbericht Ender 3 V2 Um- und Anbauten
 
to top
#12
Evtl. muss der Retract auch noch weiter runter gestellt werden und nicht hoch.
Ich bin z.B. mit Bowden immer unter 3mm, meistens 2,7mm.
 
to top
#13
Das Bavafil PLA ist mit 190-230°C angegeben. Da bist du mit 195°C zur Zeit am unteren Ende. Zu kalt kann auch wieder Probleme machen. Ich habe keine Erfahrung mit dem Material, aber versuche doch mal herauszufinden, wie warm das andere verdrucken. Am besten die Fahrpläne nach Bavaria oder Bavafil durchsuchen.

Wenn man in deinen Heattower rein zoomt sieht das allerdings noch immer alles andere als schön aus. Die Extrusion ist ziemlich unruhig. Leider ist nur ein Teilbereich so richtig scharf. Hast du das auf allen Temperaturen? Falls ja würde ich sagen dass mit deinem Extrusionsstrang noch etwas nicht stimmt. Falls nein dann solche Dinge in die Beurteilung der Temperatur mit einbeziehen.

   
Grüße,
Sebbi

Linux is like a Tipi: no gates, no windows, apache inside
 
to top
#14
So, sorry, mit 2 kranken Kleinkindern zuhause, ich bin leider noch nicht dazu gekommen zu Antworten.
Zunächst nochmal Vielen Dank für eure Hilfe!

(26.11.2022, 21:09)markusj schrieb: Das ist Abwägungssache: Kälter drucken wirkt sich in anderen Bereichen (Schichthaftung/mechanische Belastbarkeit) nachteilig aus. Sonst im wesentlichen mehr Kühlung. Oder dem Slicer erlauben, bei Unterschreitung der Minimum Layer Time die Düse kurz anzuheben. Dann supprt dir aber ggf. das Material aus der Düse ...

Kälter drucken möchte ich eigentlich nicht, ich drucke normalerweise meist Funktionsteile, wesegen mir eine höhere Layerhaftung wichtig ist. Ich hatte auch gehöft mit dem Einstellfahrplan meine Drucktemperatur letztlich erhöhen zu können. Den Z-Hop (von dem sonst ja gerne abgeraten wird, werde ich mal ausprobieren.

(27.11.2022, 10:22)Fellwurst schrieb: Evtl. muss der Retract auch noch weiter runter gestellt werden und nicht hoch.
Ich bin z.B. mit Bowden immer unter 3mm, meistens 2,7mm.

Hm, eigenartig, mein Bowdenspiel beträgt ja schon 4mm, da müsste ja eigentlich ein Retract unter 4 mm garnix bringen. Oder? Da schiebt man ja nur das Filament im PTFE-Schlauch hin und her?!


(28.11.2022, 08:43)Sebbi schrieb: Das Bavafil PLA ist mit 190-230°C angegeben. Da bist du mit 195°C zur Zeit am unteren Ende. Zu kalt kann auch wieder Probleme machen. Ich habe keine Erfahrung mit dem Material, aber versuche doch mal herauszufinden, wie warm das andere verdrucken. Am besten die Fahrpläne nach Bavaria oder Bavafil durchsuchen.

Wenn man in deinen Heattower rein zoomt sieht das allerdings noch immer alles andere als schön aus. Die Extrusion ist ziemlich unruhig. Leider ist nur ein Teilbereich so richtig scharf. Hast du das auf allen Temperaturen? Falls ja würde ich sagen dass mit deinem Extrusionsstrang noch etwas nicht stimmt. Falls nein dann solche Dinge in die Beurteilung der Temperatur mit einbeziehen.

Was ich so überblicken konnte liegen die Drucktemperaturen meist so zwischen 200-210°C. Mein Heattower ist ja leider nicht über alle Schichten scharf fotografiert. Bei den Nahaufnahmen hat mein Handy scheinbar nen wirklich keinen Fokuspunkt. Ich hab mir den Heattower jetzt nochmal mit der Lupe angeschaut (und diese etwas unsaubere Extrusion erkennt man echt nur mit der Lupe), da könnte man den Eindruck haben dass das mit sinkender Temperatur mehr wird. Noch ein Punkt mehr umd mit der Temperatur ehr rauf zu gehen.
Was allerdings zu dieser gering unsauberen Extrusion führt weiß ich nicht. Ich hab hier noch ein V6 All-Metal Hotend mit Titan Heatbreak liegen. Hab mir schon überlegt ob ich das mal verbauen soll.
Knacken im Extruder höre ich nicht, aber übersprungene Steps dürften viel ausgeprägtere Fehler zur Folge haben. Nachdem ich das Filament nochmals getrocknet habe hatte ich allerdings den eindruck dass es besser wurde.

Show ContentEinstellfahrplan:


 
to top
#15
(04.12.2022, 10:34)Boogieman schrieb: Hm, eigenartig, mein Bowdenspiel beträgt ja schon 4mm, da müsste ja eigentlich ein Retract unter 4 mm garnix bringen. Oder? Da schiebt man ja nur das Filament im PTFE-Schlauch hin und her?!
Es kommt immer drauf an wie man das Bowdenspiel misst.
Zieht man zu doll, dann kommt man auch auf 4mm.
Idealerweise zieht man nicht wirklich, sondern nur ganz leicht im Bereich wo das Filament wirklich locker ist.
Dein Drucker hat einen ähnlich kurzen Bowden wie der Ender 3, wo sollen da 4mm Spiel herkommen ?
Der Bowden bei meinem Drucker ist fast doppelt so lang und ich liege weit under deinen emitteltem Maß.
 
to top
#16
(04.12.2022, 10:34)Boogieman schrieb: Kälter drucken möchte ich eigentlich nicht, ich drucke normalerweise meist Funktionsteile, wesegen mir eine höhere Layerhaftung wichtig ist. Ich hatte auch gehöft mit dem Einstellfahrplan meine Drucktemperatur letztlich erhöhen zu können. Den Z-Hop (von dem sonst ja gerne abgeraten wird, werde ich mal ausprobieren.

Vorsicht, ich spreche nicht vom Z-Hop. Die Option ist bei "Cooling" und nennt sich "Lift Head".

Grundsätzlich ist 3D-Druck halt ein Optimierungsproblem bei dem es keine perfekte Lösung gibt. In dem Moment in dem du heißer druckst um die mechanischen Eigenschaften zu verbessern, wirkt sich das auf andere Aspekte nachteilig aus.
Grüße
Markus


Projektbericht Ender 3 V2 Um- und Anbauten
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Rauhe Oberflächen Boogieman 4 220 30.01.2023, 08:22
Last Post: markusj
  Anycubic Vyper PETG "stringing" Wilder-Kaiser 50 7.370 27.04.2022, 11:06
Last Post: Sebbi
  Überstehende Ränder bei Schichten mit Oberflächen BlueDun 3 545 23.01.2022, 17:42
Last Post: BlueDun
  Anycubic Oberflächen nicht mehr gut! Menne 4 609 16.01.2022, 20:21
Last Post: Menne
  MaPa Düse und Heatbreak - Stringing & Tropfen itsy 26 3.181 01.12.2021, 21:12
Last Post: pekawe



Browsing: 1 Gast/Gäste