Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Raue Oberfläche auf einer Seite vom Druck
#1
Hallo,
ich habe jetzt seit 2 Jahren einen Prusa MK3S+ und bin sehr zufrieden. Der Drucker steht in einem Ikea-Gehäuse, Türen werden je nach Filament (z.B. bei PLA) entfernt.

Seit gestern habe ich folgendes Phänomen und ich weis nicht, wo ich mit der Fehlerbehebung ansetzen kann. Ich habe soetwas noch nie gesehen und hatte das Problem bisher auch nicht. Eine Seite meines Druckstücks ist sehr rau. Sowohl an den Außenwandflächen, als auch direkt auf dem Druckbett. Erinnert ein wenig an Raufasertapete, es sind keine Blobs. Das Problem tritt nur in X - Richtung, von links nach rechts, auf. Alle anderen Richtungen (beide Y-Richtungen, X von rechts nach links oder beide Diagonalen) sind völlig in Ordnung.

Mechanisch habe ich nichts am Drucker geändert. Slicer - Einstellungen wurden inzwischen auf Standardwerte zurückgesetzt (Prusa Slicer), ohne Änderung. Ich habe ein Würfel mit 2 Perimetern gedruckt um das Problem zu verdeutlichen. Nur die Außenwand und der Brim ist Rau, die Innenkontur an der gleichen Wand ist glatt. Es ist immer die Seite, die der offenen Gehäusetür zugewandt ist (Türen schließen für eine höhere Temperatur im Gehäuse macht keinen Unterschied). Gedruckt wurde Redline PLA, die Rolle ist erst 2 Tage offen. Ich habe das Druckstück auch an verschiedene Positionen auf dem Druckbett platziert, keine Änderung.

Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?

Grüße, Hubert

   

   
 
to top
#2
Anhand der Fotos sieht man leider nicht viel, einerseits wegen der Farbe, andererseits wegen der fehlenden Schärfe. Zudem gehört bei Problemen stets Angaben zu den gewählten Druckparametern; dies der Vollständigkeit erwähnt, in diesem Fall scheint das vorerst verschmerzbar.

Eine konkrete Vermutung was das Problem verursacht habe ich nicht und würde mal auf Mechanik im allgemeinen Tippen, von durchgenudelter Rolle/Lager bis hin zu wackelndem Hotend. Hast du das gezeigte Testobjekt mal im Vasemodus bzw. spiralisiert gedruckt? Weil sieht nach zwei Perimetern aus. Und wie sieht es aus wenn du um 45° gedreht druckst?
Sportlerzitat: "Wenn ich nicht verliere, kann er nicht gewinnen..." - alles klar?  Big Grin


>> Extruder vs. Feeder <<

 
to top
#3
Hallo Hubert. Eine schöne Hand hast du da. Wink

Da wir hier aber in einem 3D-Druck-Forum und nicht im Maniküre-Forum sind wäre es klasse, wenn du die Bilder so beschneiden würdest dass der relevante Content heraussticht. Und bitte in voller Auflösung hochladen, das Forum kann das ab und wir freuen uns über jedes Detail. Als weiterer Tipp: Schlaglicht, also flach von der Seite hilft bei weißem Material. (Am besten von einer punktförmigen Lichtquelle wie der Halogenbirne einer Schreibtischlampe oder einer Taschenlampe.) Dann erkennt man die Defekte erheblich besser, auch bei weiß.

Einen Tipp gebe ich keinen ab, dafür erkenne ich zu wenig. Aurillions Glaskugel scheint ein besseres Fabrikat zu sein als meins.
Grüße,
Sebbi

Linux is like a Tipi: no gates, no windows, apache inside
 
to top
#4
Hallo Hubert,
Das sieht sehr nach den Nahtstellen aus die zufällig an der einen Seite verteilt sind. Wenn die so stark ausgeprägt sind stimmt was mit dem retract nicht. Schau mal ob du die option findest wo du die Naht(seam) an die schärste kannte schieben kannst. Wenn sich diese Störungen dann mitbewegen an eine der Kanten dann ist dein retract sicher nicht korrekt eingestellt.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  1st Layer haftet ist aber unsauber - Oberfläche dagegen schön DerT 23 812 03.02.2023, 19:42
Last Post: PePa
  [Frage] Wieso ist die Oberfläche meiner Ausdrucke so rau Alex2911 1 195 26.01.2023, 19:13
Last Post: markusj
  PLA, Narben, schlechte Oberfläche g3dComm 8 539 24.01.2023, 20:12
Last Post: g3dComm
  Komische Oberfläche an den Seiten 3DGross 5 592 12.11.2022, 18:22
Last Post: 3DGross
  [Frage] Hilfe bei Druckproblem - Details auf der Oberfläche werden nicht gedruckt JO3RGi 7 845 17.09.2022, 08:08
Last Post: PePa



Browsing: 1 Gast/Gäste