Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Tipp] Steuerelektronik für 3D Drucker
#51
Hallo leute,
War jobbedingt leider längere Zeit nicht im Forum unterwegs. Zudem hat mein Tapatalk nichtmehr funktioniert.

Werde mich mal wieder einlesen und nachtragen.

Was aktuell auf meiner liste steht ist das
- rumba+ mit MKS tft35

- lerdge-x mit 3.5" touchdisplay und X-TMC2208 Steppern (32bit 8-30v)

Edit: hab mir grad noch das Lerdge-K Board bestellt mit LV8729 Treibern und Display, zusätzlich noch das Online Modul

beide Boards direkt in den ersten Thread aufgenommen.
Grüsse
Janos

- Was nicht passt wird passend gemacht. -
 
to top
#52
das ist doch das setup was im monoprice "pro" delta drinn ist, wo der tom (sanladerer) sich doch recht ausführlich über das nervice resistive touch und die komische menüführung beklagt hat. Man kann sich zwar irgendwie daran gewöhnen, und mit einem stylus trifft man auch irgendwann die schaltflächen in den ecke, aber schön ist halt anders.

er meinte, ein drehencoder und ein text-zeilendisplay ist zwar nicht mehr stand der zeit, aber doch im vergleich zu dem setup von lerdge ein solides bedienkonzept.
Ein Leben ohne 3D-Druck ist möglich, aber sinnlos.
 
to top
#53
Ich selber habe ein LERDGE und bin dort anderer Meinung. Wenn man sich an die Menüführung und Bedienung gewöhnt hat ist es viel, wirklich viel schneller und komfortabler als jedes normale LCD mit Marlin. So zumindest meine Erfahrung. Leider sind die Chinesischen Closed Source Entwickler nicht gerade an einem guten Produkt interessiert, so scheint es jedenfalls. Für den Preis kaufe ich mir warscheinlich also kein Lerdge mehr.


Just my 2 cents Tongue.
Stammtische und einen Besuch in der Nähe lohnen sich!
Über ein Danke würde ich mich freuen (unten Links klicken).
Shy

Grüße, Julian.




 
to top
#54
seh ich genauso wie JuculianD. Zum Sanladerer sag ich jetzt mal nix,...
Man kann das Touchdisplay problemlos mit dem Finger bedienen und brauch keinen Stift.
Falls der Beitrag für Dich nützlich war, ein Thumb up tut nicht weh. Big Grin  
 
to top
#55
Markus, ich leihe Dir gerne mal einen meiner Finger! Die taugen nicht mal dazu, ein Handy zu bedienen Big Grin
Gruß
Chris                    

Meine Schwiegermutter hat viel mit Konfuzius gemein,
nur das "z" wurde zum "s"...
 
to top
#56
Es gibt für alles eine Lösung  Big Grin Tongue

   
 
to top
#57
(26.12.2018, 06:19)16Bit schrieb: Zum Sanladerer sag ich jetzt mal nix,...

ich fand das darauf herumhämmern in dem video auch.,.. also es hat mir in der seele weh getan... aber wenns ganz fluffig funktionieren würde käme man ja auch nicht auf so ideen.
was mich an manchen punkten regelmäßig in den wahnsinn treibt sind "überentprellte" tasten die man bis zum mechanischen anschlag drückt und dann wieder loslässt, und dann nix passiert weil man noch länger hätte gedrückt halten müssen um die entprellung zu überwinden. Vielleicht war ja ein wenig davon im spiel.
Ich würds halt trotzdem nicht kaufen weil alles closed ist.
Ein Leben ohne 3D-Druck ist möglich, aber sinnlos.
 
to top
#58
Ich sags mal so, eventuell hätte es besser funktioniert, hätte er die Displayschutzfolie abgezogen. Big Grin
 
to top
#59
das sollte bei einem resistiven, also druckempfindlichen mechanischen touch aber keine auswirkung haben. Das ist eher ein problem bei kapazitiven, wenn die nicht empfindlich genug sind.

kapazitive digitizer sind doch inzwischen billig genug das man eigentlich gar keine resistiven mehr verwenden möchte, wegen der kratzer die sich mit der zeit auf dem display sammeln und unschön aussehen, und weils halt immer irgendwie etwas hakelig ist.
Ein Leben ohne 3D-Druck ist möglich, aber sinnlos.
 
to top
#60
@NoFrog

Bei dem Rumba+ hast du aber das falsche Bild wenn ich mich nicht irre.
Es gibt das Rumba + von MKS mit dem extra TFT anschluss und ich glaube es gibt noch eine andere version wo Mini KFZ Sicherungen verbaut sind.

Nachtrag:
Biqu hat noch das Tango V1.0 benannte

Gruß Andreas
Gruß Andreas
____________________________________________

Wer alle Schreibfeller findet bekommt ein Leike von mir  Smile
 
to top
  




Browsing: 1 Gast/Gäste