Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PTFE Inliner
#1
Hallo Leute,

ich habe nun wirklich schon viel gesucht, aber irgendwie finde ich hier im Forum sehr widersprüchliche Informationen. Aus diesem Grund würde ich gerne für mich (und auch für die Nachwelt) ein paar Dinge klären.

Ich habe bei meinem CTC das Problem, dass das filament nicht richtig gefördert wird. Als Ursache habe ich den PTFE Inliner und/oder das schlechte Antriebsritzel angenommen.
Antriebsritzel habe ich bestellt - aber das dauert ja ewig bis das kommt. PTFE Inliner habe ich zwar getauscht. Aber hier bin ich mir im Unklaren:

Könntet ihr bitte folgende Fragen beantworten? Ich werde den Beitrag dann entsprechend editieren, damit man auf einem Blick alles findet!

1.) Macht es einen Unterschied ob ich ein klares PTFE Röhrchen oder ein milchiges verwende? Wenn ja, welchen?
-> Klare Röhrchen sind nicht aus Teflon, sondern PA oder PU (Teflon ist wesentlich teurer, als PU/PA) - wie allseits bekannt sein sollte, hat Teflon einen extrem niedrigen Reibwert

2.) Woher sollte man das PTFE-Röhrchen beziehen?
Ich habe diesen hier (EBAY LINK) - vom Händler "kraeft21" in der Ausführung Aussendurchmesser 3mm Innendurchmesser 2mm bestellt
-> Kauf nie bei rayntec/ebay sondern kraeft21


3.) Wie lange muss der Inliner abgeschnitten werden?
Das kommt lt. meiner Recherche darauf an, ob man die orginale Düse oder einen andre hat (wegen dem unterschiedlichen Eingangsdurchmesser) - allerdings habe ich keine eindeutigen Längen gefunden.
-> bei 2mm Düsen (also wenn der Innendurchmesser 2mm ist), dann bis zum Ende des Heatbreaks
Original CTC: 33.4mm
Original CTC mit MaPa Düse (für 1.75er Material: 22.4mm
(die Längen sind mit Vorsicht zu genießen, da diese stark variieren können, auf Grund der Fertigungsgenauigkeit der Asiaten)


4.) Welche Auswirkungen hat ein zu kurzer/langer Schlauch?
-> Zu kurz hinterlässt Lücken in denen sich Filament fest kriechen kann. (also ein Spalt zwischen Hotend/Düse und PTFE)
Zu lang verdrückt das Röhrchen und es entsteht massiv Reibung


5.) Welche Auswirkungen hat es, wenn ich das PTFE Röhrchen einfach weglasse?
noch offen

Vielen Dank für eure Hilfen!!!
Ev. habt ihr weitere Fragen, welche man hier noch behandeln kann!
 
to top
#2
1. Ja, klares ist meistens eine Kopie (was anderes) und dann nur bei geringeren Temperaturen haltbar. Echtes ist Milchig. Kauf nie bei rayntec/ebay sondern kraeft21 ...

2. Ja der ist richtig

3. Wenn Du endlich 2mm Düsen drauf hast, bis zum Ende der Schraube (Heatbreak) - ansonsten weiss das nur Jesus, meins war damals 34,5mm lang

4. Das wurde schon zur genüge behandelt. Kurz hinterlässt Lücken in denen sich Filament fest kriechen kann. Lang verdrückt das Röhrchen und es entsteht massiv Reibung

5. Viel Spass wenn Du PLA druckst

6. Das Ding wird heiss da drin (zumindest in der falschen 3mm Düse). Dadurch wird es weich...
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#3
Die klaren Schläuche sind entweder (konnte ich noch nicht ganz identifizieren) PU oder PA-Schläuche. Werden aber als Teflon ausgewiesen.
Klingt logisch, wenn man bedenkt, dass die nur etwa 1/10 vom Teflon kosten.
Teflon ist michlig weiss.
 
to top
#4
Vielen Dank für eure bisherigen Antworten. Eventuell könntet ihr noch Fotos vor/nach Inlinerwechsel posten?!
Habe bei mir die Inliner getauscht, aber das machte keinen Unterschied - in Wirklichkeit half nur eine starke Erhöhung der Extrudervorspannung!! Blush
Dazu werd ich aber am Wochenende einen Erfahrungsthread eröffnen!
 
to top
#5
Was ist an Punkt 4 noch offen?

Und Punkt 5 ist auch eindeutig, oder? Es verklebt sehr schnell.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#6
Ich habe das alte Röhrchen als Maß genommen. Rolleyes
 
to top
#7
(10.02.2016, 13:29)Sören schrieb: Ich habe das alte Röhrchen als Maß genommen. Rolleyes

Oder das Linke unbenutzte falls das andere kaputt war - endlich mal jemand der mitdenkt. Tongue
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#8
Und -paradroid- , jetzt musst Du voll stolz auf mich sein!

Ich hatte noch die Herausforderung, das Ding korrekt zu kürzen, da ich eine beschichtete MaPa Düse eingebaut habe.
Ich musste also das neue PTFE neben das alte halten und an der Auskerbung erkennen, wie land das Ding sein darf  Idea

[Bild: http://fs5.directupload.net/images/160207/jg6hi24y.jpg]

Hardcore Big Grin  Big Grin
 
to top
#9
(10.02.2016, 13:27)paradroid schrieb: Was ist an Punkt 4 noch offen?

Und Punkt 5 ist auch eindeutig, oder? Es verklebt sehr schnell.

Irgendwer hatte irgendwo ja gesagt, dass es besser ist, wenn man statt dem Tefloninliner den heatbreak beschichten sollte!!

(10.02.2016, 13:29)Sören schrieb: Ich habe das alte Röhrchen als Maß genommen. Rolleyes

Das Problem mit dem alten Röhrchen ist, dass ich beide bei mir ausgebaut hatte und die unterschiedlich lang waren!

Finde es nicht ganz angebracht, dass ihr euch über mich lustig macht. Meine Frage sind auf Grund mangelnder Erfahrung. Auch ihr habt euch mal reinarbeiten müssen. Wenn ihr mir keine Info geben möchtet, dann schreibt einfach nichts.
 
to top
#10
Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Ich habe ein beschichtetes Heatbreak ohne PTFE. Unbeschichtet brauchst Du das - ausser Du bist geil auf putzen - gar nicht erst versuchen.

Deswegen nochmal die Empfehlung, auch wenn die meisten Beratungsresistent sind, das meiste sowieso besser wissen aber dann trotzdem heulend angerannt kommen: 2mm Düsen benutzen (für 1,75 Filament - oder hast Du 3mm?) - NUR DAS SIND DIE RICHTIGEN, EGAL WAS CTC SELBST VERBAUT. Und man kann die nötige Länge selbst mit dem der alten Düse mit einem Messchieber raus messen wenn man kurz nachdenkt. Und wenn der Tiefenstab zu dick ist, kann man es trotzdem raus messen wenn man noch ein wenig mehr nachdenkt. Ist das so schwer oder nur Faulheit?

Wir machen uns nicht lustig. Alles was Du fragst wurde schon 30x hier im Board behandelt. Liest Du auch mal irgendwas pauschal um Wissen für Dein Hobby aufzubauen? Und wir haben Dir die Infos gegeben - aber scheinbar ...

Versteh mich nicht falsch, ich finde die Idee als auch Deinen Einsatz toll - aber das sind Gretchenfragen und gerade Du, der hier schon ne Weile registriert ist und eigentlich hätte mitlesen können, kann diese Fragen kaum selbst beantworten und das obwohl wir jedem Einsteiger das jedesmal in den Nacken "schlagen". Und Du solltest Dir nicht zu schade sein die Einsteigerthreads zu lesen den scheinbar ist Dein Level nicht weit drüber. Und wenn ich mir das bei Dir immer wieder so anschaue wird es nicht besser, egal wie viel wir schimpfen. Wenn Du Bock drauf hast das andere keinen Bock mehr auf Dich haben, dann bitte. Ich würde dir das aber nicht wünschen, denn irgendwann kommst du mit einem ECHTEN Problem - und dann will auch keiner mehr. Wär blöd oder? Wink

Und bevor mir hier einer was sagt: Ich würde von anderen nichts verlangen was ich nicht selbst machen würde. Bevor ich mein CTC bestellt habe, war die Entscheidung zwischen DaVinci und CTC fällig. Als nach ETLICHEM Lesen im Internet klar wurde das der DaVinci verdongelter Mist ist, habe ich im anderen Forum den ellenlangen CTC Thread gelesen um zu wissen was mich erwartet. Und dann erst bestellt. Während ich gewartet habe, hab ich generell Infos im Internet gesammelt. Google IST KOSTENLOS!

Denn mir war verdammt noch mal klar: ICH will diese Maschine bedienen und nicht ANDERE FÜR MICH.

War das jetzt klar? Scheinbar nützen schöne Worte nix ...
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  [Tipp] PTFE-Inliner Nanafalke 3 3.659 31.03.2016, 18:55
Last Post: gafu
  PTFE-Inliner dark85x 43 21.802 31.01.2016, 15:42
Last Post: kawa0815
  CTC Düse - PTFE Zusammenbau Zeichnung Maximus 8 6.107 28.01.2016, 22:28
Last Post: gafu



Browsing: 1 Gast/Gäste