Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Umbau eines Fabbster - MK8 mit ramps geeignet
#1
Hallo,
ich will versuchen, dem Fabbster neues Leben einzuhauchen. Dazu folgender Grundgedanke, bei dem mich die erfahrenen Bastler vielleicht kurz unterstützen können. Was macht Sinn/Unsinn, wird wohl (nicht) funktionieren:
Der Drucker wird erstmal kein Heizbett spendiert bekommen, erst schauen, ob ich den Umbau so hinbringe.
Vielen Dank für Ideen.


Angehängte Dateien Bild(er)
           
3DDeliver
  • 3D-Drucker, Ersatzteile, Zubehör
  • Resin von Monocure, Unicorn, PrimaCreator, eSun
  • Reiniger und Aufbewahrung
  • Filament von 3D Kordo, Kimya
  • Software von Formware 3D, Wanhao WorkShop
 
to top
#2
Also ich würde dir empfehlen einen bowden Extruder einzubauen.
Da kann ich dir den PP-Extruder aus dem download Bereich in Kombination mit einen e3d v6 clon empfehlen.
Das druckt nicht nur besser, sondern ist auch günstiger wie das Teil das du verlinkt hast.

Gruß Alexander
 
to top
#3
Also im Prinzip die bowden-Extruder-Teile selber drucken und an den alten Schrittmotor bauen.
Beim e3d v6 habe gesehen, dass es 0,2 bis 0,5 mm gibt und long-distance vs. short-distance. Dann gibt es noch TE429, TE430, TE431 usw. Uff.
z.B. http://www.banggood.com/0_2mm-E3D-V6-All-metal-3D-Printer-Extrusion-Head-Nozzle-With-Fan-p-1036421.html
http://www.ebay.de/itm/All-Metal-Bowden-J-head-Hotend-E3D-V6-extruder-For-Makerbot-3D-printer-TE430-/201589390325?hash=item2eefa9fbf5:g:2HIAAOSwnNBXV8oE
http://www.ebay.de/itm/All-Metal-Bowden-J-head-Hotend-E3D-V6-extruder-For-Makerbot-3D-printer-TE429-/401124807206?hash=item5d64e6d226:g:ghkAAOSwLnBXVbxv
3DDeliver
  • 3D-Drucker, Ersatzteile, Zubehör
  • Resin von Monocure, Unicorn, PrimaCreator, eSun
  • Reiniger und Aufbewahrung
  • Filament von 3D Kordo, Kimya
  • Software von Formware 3D, Wanhao WorkShop
 
to top
#4
Kannst auch einfach MaPa fragen, meiner empfehlung nach nen V6 mit innenpoliertem Heatbreak und Düse. Kostet zwar ein klein wenig mehr, dafür hast dir später den Kauf der Austauschteile gespart und gleich was vernünftiges drin Wink
Teile für den Extruder bzw. Komplettsatz kannst in meinem Shop erwerben...
Nen passenden Schlitten für den V6 findest ggf. auf dingsiverse, wenn net kann man ja mal gucken ob man sowas schnell mal konstruiert bekommt.

Leider kann ich nicht genau erkennen was das für wellen sind (meter is da denkbar ungeeignet).
 
to top
#5
(07.07.2016, 16:25)Hallo, schrieb: ich will versuchen, dem Fabbster neues Leben einzuhauchen. Dazu folgender Grundgedanke, bei dem mich die erfahrenen Bastler vielleicht kurz unterstützen können. Was macht Sinn/Unsinn, wird wohl (nicht) funktionieren:
Der Drucker wird erstmal kein Heizbett spendiert bekommen, erst schauen, ob ich den Umbau so hinbringe.
Vielen Dank für Ideen.
Hallo,

ich habe selbst 2 Fabbster Drucker, die neuere Version ist bereits für 3mm Rundfilament ausgerüstet und hat einen Motor mit Planetengetriebe für die X-Achse.
Die ältere Version möchte ich ebenfalls wiederbeleben und habe mir dazu ein E3D V6 Clone bestellt und die Teile für einen Bowdenextruder.
Die Kassette auf der Achse kannst Du doch beibehalten nur den Schrittmotor und Planetengetriebe demontieren und auf der Vorderseite eine Platte mit den Außenmaßen der Kassette als Druckteil oder Aluplatte (nehme vielleicht Pertinax) anbringen.
Darauf kannst Du dann eine beliebige Halterung für das neue Hotend aufschrauben.
Wenn der Motor des alten Extruders verwendet werden soll, bitte beachten das der Achsendurchmesser 6,35mm beträgt, die meisten Nema 17 Motoren haben nur eine 5mm Achse, sonst passt das Förderritzel des Extruders nicht.

Wir können gern im Austausch dazu bleiben ;-).

Torsten
 
to top
#6
Noch ein Nachtrag, wenn Du das Fabbster Netzteil weiter verwenden möchtest, beachten das hat 24 Volt.
Das Ramps Board muss für 24 Volt etwas modifiziert werden, ich hab mich daher für das MKS Base Board entschieden, das arbeitet im Bereich 12-24 Volt und ist voll Ramps kompatibel (gleicher Prozessor aber anderes Layout).
MKS Board
 
to top
#7
Das hört sich gut an. Die grüne Kassette wollte ich als "Grundplatte" für das hotend verwenden. Dummerweise fiel mir der kleine Riemenstopper raus und egal wie ich ihn drehe, ich find' die richtige Position nicht mehr...
Hast du schon ein Förderritzel gefunden, dass auf 6,35 mm passt? Ich wollte mir wie vorgeschlagen den bowden-extruder selber drucken:
http://www.thingiverse.com/thing:275593

Als hotend ebenfalls eine e3d v6 Klon.

Würde mich freuen, wenn wir uns hier austauschen können.
3DDeliver
  • 3D-Drucker, Ersatzteile, Zubehör
  • Resin von Monocure, Unicorn, PrimaCreator, eSun
  • Reiniger und Aufbewahrung
  • Filament von 3D Kordo, Kimya
  • Software von Formware 3D, Wanhao WorkShop
 
to top
#8
Was ich eben noch bemerkt habe: beim fabbster werden zwei Schrittmotoren parallel betrieben. Das hält ein a4988 auf dem ramps doch gar nicht aus, oder?
3DDeliver
  • 3D-Drucker, Ersatzteile, Zubehör
  • Resin von Monocure, Unicorn, PrimaCreator, eSun
  • Reiniger und Aufbewahrung
  • Filament von 3D Kordo, Kimya
  • Software von Formware 3D, Wanhao WorkShop
 
to top
#9
Warum nicht?
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#10
Ja gut, wenn du meinst? Ich dachte, der a4988 hält 1 A ungekühlt aus. Der momentane stepper LDO-42STH47-1684A zieht laut reprap-wiki einen Strom bis 1,68 A.
3DDeliver
  • 3D-Drucker, Ersatzteile, Zubehör
  • Resin von Monocure, Unicorn, PrimaCreator, eSun
  • Reiniger und Aufbewahrung
  • Filament von 3D Kordo, Kimya
  • Software von Formware 3D, Wanhao WorkShop
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Vorteile eines Vollemtal-Hotends Korbel 25 1.351 18.01.2021, 08:22
Last Post: HarryMue2016
  Umbau CR-10 v2 auf e3d v6 Hotend mcbarney 4 1.229 09.05.2020, 22:45
Last Post: Reinhard
  Bondtech QR Umbau auf 1,75 mm hamerflo 4 704 26.11.2019, 20:25
Last Post: hamerflo
  Umbau auf Bowden Extruder mollyman01 7 7.420 13.03.2017, 08:23
Last Post: sweetwater
  Eine andere Variante eines Dualhotends stat den E3D Edwin 9 5.069 24.11.2016, 22:48
Last Post: Endoen



Browsing: 1 Gast/Gäste