Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
InnoFlex SoftPLA mit Bowden drucken?
#1
Hi,
hab von unserer Werkstatt eine Rolle von dem Innoflex 45 Red SoftPLA bekommen zum Testen mit den Worten: "das klappt nie auf nem Bowdenextruder".

Challenge accepted oder so  Big Grin

Ich hab ja den MKC mit Plastikprint Extruder und Vollmapa Setup, Düse 0.4mm.

Ich hab jetzt schon gelesen "bei Pertinaxbett bloß nicht das Bett heizen wenn man es nochmal runter bekommen will" und daß man es sehr langsam drucken soll, so ca 30mm/s.

Ich vermute mal, da es sich im Bowden zusammenstauchen wird, also wird man vermutlich auch mehr retract brauchen.

Als Temperaturangabe steht auf der Rolle 200-250°C. Fehlt nur noch "best printed with 3D printer" Angel

Habt ihr ein paar Tipps was sonst noch zu beachten ist?

Markus
"Ich hab schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!"
 
to top
#2
Ich drucke das wie PLA und genauso schnell. Nur den Retrakt muß man anders einstellen.
 
to top
#3
(11.08.2016, 14:40)Edwin schrieb: Ich drucke das wie PLA und genauso schnell. Nur den Retrakt muß man anders einstellen.

Also eher höher nehme ich an. Hast Du ein Gefühl wieviel? Ich hab soweit ich weiß 3.7mm zur Zeit mit normalem PLA.
"Ich hab schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!"
 
to top
#4
Das mußt Du ausprobieren, ebenso wie die Haftung auf dem Bett. Bei TPU darf man das Bett in keinem Fall heizen, aber bei Soft-PLA weis ich es nicht mehr.
 
to top
#5
Ich hab für TPU auf dem Delta (mit Volcano Hotend) wieder mal überhaupt nichts verstellt. War kein MaPa. Wink 80mm/s geht locker.

Heizbett ist auch bei SoftPLA nicht notwendig.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#6
(11.08.2016, 14:59)paradroid schrieb: Ich hab für TPU auf dem Delta (mit Volcano Hotend) wieder mal überhaupt nichts verstellt. War kein MaPa. Wink 80mm/s geht locker.

Heizbett ist auch bei SoftPLA nicht notwendig.

Allerdings bei SoftPLA und Perti nich zu nah mit der Düse ans Bett ran... sonst muss mans hinterher runterschneiden xD
 
to top
#7
Ok ich berichte Smile
"Ich hab schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!"
 
to top
#8
Öh doofe Frage: Mit Bauteilekühler an? Oder reduziertes Setting oder aus? Also auf dem CTC drucke ich auch ABS mit meinem Schrottkühler auf 100%, aber der vom MKC hat soviel Schub, daß ich schon das Hotend kapseln musste damit es mir nicht auskühlt.
"Ich hab schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!"
 
to top
#9
lass ihn ruhig laufen, dreh ihn halt etwas runter, wenn möglich.
 
to top
#10
Volle Pulle drauf - ist wie PLA. Natürlich nur soweit das die Heizleistung keinen Schaden nimmt - aber dann hast Du ein "Konstruktionsproblem" beim Duct. Wink
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Extrudr TPU + Titan am Bowden Ekatus 8 1.340 02.04.2019, 05:39
Last Post: Ekatus



Browsing: 1 Gast/Gäste