Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unsaubere Überhänge
#1
Hallo,

Habe aktuell ein kleines Problem, hoffe ihr könnt mir helfen. Da ihr immer Yodas druckt, dachte ich, ich versuche das auch mal.
Leider ist das Ergebnis nicht ganz zufriedenstellend. Die überhänge gerade im Bereich der rechten wange und Ohr Sind furchtbar. Fehler tritt auch mit anderer Yoda STL auf.
Ich vermute irgendwie die 0.25 Düse, bzw die Überlappung der Würste. Da überhänge mit der 0,4 Düse kein Thema waren. Aber die Details gefallen Mir viel besser Mit 0,25 düse.

Evtl. Fällt euch das Problem ja gleich auf in den Cura Einstellungen.
Filament ist von Innofill PLA

[Bild: http://images.tapatalk-cdn.com/15/07/10/2b966425979e0f7b1b96bcc30896602f.jpg]
[Bild: http://images.tapatalk-cdn.com/15/07/10/3ab1d00c4ee4abc322a6f818af3c07f8.jpg]
[Bild: http://images.tapatalk-cdn.com/15/07/10/4648c8a8ba4622367118da8814e95060.jpg]
[Bild: http://images.tapatalk-cdn.com/15/07/10/7c31051b4129fd6f299c83c45c318704.jpg]
[Bild: http://images.tapatalk-cdn.com/15/07/10/d494c644668d4af800db883d5ddd3330.jpg]
 
to top
#2
Dir fehlt einfach der Bauteilkühler. Kannst Du beobachten wenn Du mal im Mundbereich zuschaust. Da schwabbelt sich das Material nach dem aufdrucken einen Wolf.

Mach einen Test: Schnapp Dir einen 120mm Lüfter falls Du hast und häng ihn auf Druckhöhe vor die Kiste. Es müsste ein wenig besser werden (zumindest ein wenig aus Lüfterrichtung). Richtig gut wird es erst mit Objektkühler bei PLA.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#3
Werde ich morgen gleich mal testen. Pc lüfter Habe ich noch genügend rumliegen. Wenn der Yoda nur nicht 3 1/2 Stunden laufen Würde [emoji28]

Wobei der orginal lüfter ja läuft und eigentlich kühlen sollte...

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
 
to top
#4
Der Originale ist aber nur dafür da, das das Hotend nach oben hin gekühlt wird. Ein Objekt Lüfter bläst eigentlich unter die Düse (nicht drauf).
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#5
Ok mit zusätzlichen lüfter viel besser, ich hänge noch einen von hinten dran, beim nächsten yoda

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

[Bild: http://images.tapatalk-cdn.com/15/07/11/af6f71421250c42ebde4a92f01c864ce.jpg]

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
 
to top
#6
Jo, gleich einiges besser Thumb up
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#7
Also ein zweiter lüfter bringt nix, sieht genauso aus wie mit einem. Damit die überhänge noch sauberer werden Muss Also ein Fanduct her, ASA is schon bestellt In weiss. Ein Duct von vorn und von hinten Wäre denke ich am besten. Platz is ja da. Besser als Ring oder was sind eure Erfahrungen?

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
 
to top
#8
Ja, besser als Ring - aber auch da gibts Unterschiede.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#9
So ich bin gerade an der Conif zwecks der Max.Temperhöhung was auch easy geht. Genauso wie die neue Steigung mit 1.5, aber ich musste immer folgenden Befehl vor dem Druck schicken, damit er nicht zuviel material schiebt: M92 E100 , nur weiß ich nicht wie ich das richtig umrechnen muss und wo das genau hingehört. Hoffe ihr wisst da besser bescheid Smile
 
to top
#10
M92: Set axis_steps_per_unit
Example: M92 X<newsteps> Sprinter and Marlin
Allows programming of steps per unit of axis till the electronics are reset for the specified axis. Very useful for calibration.

Also sind das Deine Extruder Steps - auch die müssten in der Config angegeben sein. Also grob geschätzt bei:
#define DEFAULT_AXIS_STEPS_PER_UNIT    {79.58,79.58, 2560,134}  // 53.637 default steps per unit,z = 1280*16/12 =

ist das der 134er wert. Setz den mal auf deine 100 und teste.

Machste dann ein kleines Tut Deiner Erkentnisse? Blush
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
  




Browsing: 1 Gast/Gäste