Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 6 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Tipp] Low Budget 32Bit Board
#1
Information 
Low Budget 32Bit Board

Da mir die ganzen 32bit Boards alle zu groß waren und die Preise immer so hoch sind, ist hier eine Anleitung wie ihr für wenig Geld euch ein eigenes machen könnt.
Als Basis dafür dient bei mir ein Ramps 1.5. Aber das funktioniert exakt genauso auch bei einem Ramps 1.4.

Bei diesem Mod ersetzen mir das Arduino Mega durch ein Arduino Due. Die beiden Boards sind zu >90% Pin kompatibel, was die Arbeit relativ einfacht macht.
Die klassischen 2004er und 12864er Displays sind funktionieren weiterhin. Außerdem können auch I2C Oled Displays eingesetzt werden.

Die kosten für so ein Board belaufen sich deshalb nur auf 10€-12€ für ein Arduino Due, 4€-6€ für ein Ramps und ca 3€ für Mosfets.
Ich habe noch zwei weitere Dinge hinzugefügt, aber die sind optional. Das ist einmal Schraubklemmen im austausch für die Steckklemme des Spannungsanschlusses und dann noch ein Spannungswandler um das Board direkt mit 24V zu betreiben. Die Spannungswandler kosten 5st 5€ und Die Klemmen kosten 5st 2,60€.

BOM:

1st Arduino Due            12€/11€      Link1    Link2
1st Ramps 1.4/1.5           3€/ 5€      Link1    Link2
3st Mosfet IRLB3034       4,50€    Link1   
Gesamt:                        16€-20€



Schritt 0:

Legt das Board vor euch hin, und überprüft ob alles damit in Ordnung ist.
       

Schritt 1:

Entfernt die 4 Pins an der Gelb, den 1 Pin an der Rot und den 1 Pin an der Orange Markierten stelle(auslöten). Entfernt bei der Gelb und Orange markierten Stellen auch die dazu gehörigen Kunststoffteile.
Dann unterbrecht an der Grün und der Weiß Markierten Stelle die Leiterbahn.

Die 4 Gelben Pins dienen beim Arduino Mega normalerweise für die Temperatursensoren, diese müssen wir aber beim Arduino Due anders belegen, da diese Pins dort anders sind.
Die Unterbrechung der Leiterbahn an der Grünen/Weißen Stelle und das entfernen des Pins an der Rot/Orange markierten stelle sind notwendig, da wir beim Arduino Due mit 3,3V Logikspannung arbeiten. Deswegen müssen wir die Verbindungen anpassen.
   

Beim Ramps 1.4 befindet sich die Weiß markierte Leiterbahn auf der Vorderseite und muss dort unterbrochen werden. Der Rest ist identisch.
   

Das ganze sollte dan so aussehen:
   

Schritt 2:

Als nächstes müsst ihr das Board umdrehen und an den zwei markierten stellen eine Brücke einfügen. 
Das dient wieder der Anpassung der Logikspannung.
   

Schritt 3:

Jetzt müssen wir noch zwei Brücken auf der Rückseite einfügen um neue Pins für die Temperatursensoren zu belegen und eine Brücke um die Spannung für Displays zu belegen.
Lötet dafür die brücken wie auf dem Bild ein.
   

Schritt 4:

Zuletzt müssen wir noch die 3 Mosfets auf dem Ramps tauschen, da diese mit 3,3V Logikspannung nicht kompatible sind..
Lötet dafür als erstes die Mosfets aus.
   

Wenn ihr wie ich ein Ramps 1.5 verwendet müsst ihr die Mosfets noch etwas anpassen. Dafür entfernt ihr den mitleeren Pin und die Fahne mit Loch an der oben. Es gibt zwar auch Mosfets die bei dem Ramps 1.5 direkt passen, aber diese kosten aufgrund der etwas anderen Bauform das 6 fache und das finde ich etwas übertrieben.
Wenn ihr ein Ramps 1.4 als Basis verwendet ist dies nicht notwendig.
   

Jetzt lötet ihr die neuen Mosfets ein und ihr seit mit der Hardware fertig.
   

Schritt 5:
Jetzt braucht ihr noch die passende Firmware, dort könnt ihr einfach im Repetier Konfigurator das "Smart Ramps for Due" auswählen.
Oder ihr Verwendet die Firmware von mir als Basis. Dort ist auch bereits das I2C Display mit Encoder und SD-Kartenleser intigriert.

.zip   Repetier-Firmware 32bit ramps.zip (Größe: 542,93 KB / Downloads: 85)
   

Für das 2004er Display müsst ihr das auswählen:
   

Für ein 12864er Display wählt ihr das:
   


Damit wäre die Modifikation des Ramps für das Arduino Due abgeschlossen und man hat ein Low Budget 32bit Board.
Die optionalen Mods kommen dann in den nächsten Beiträgen.
 
to top
#2
Optional:

Stromanschluss:

Ich habe noch die Steckklemme durch eine Schraubklemme ersetzt. Da kosten 5st 2,60€. 
https://www.ebay.de/itm/2-3-4-polig-Anschlussklemmen-Leiterplattenklemmen-Printklemmen-Terminal-Block/112286911363?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&var=412702607172&_trksid=p2060353.m2749.l2649
   



24V Mod:

Um das Board mit 24V betreiben zu können, sind noch ein paar Anpassungen nötig und es wird ein Spannungswandler benötigt. Da kosten 5st 5€.
https://www.ebay.de/itm/5X-MP1584EN-Ultra-Small-DC-DC-3A-Netz-Step-Down-Einstellbare-Module-Converter/282579054303?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2060353.m1438.l2649
Außerdem wird noch ein gedruckter Halter verwendet.

.stl   ramps_stepdown.stl (Größe: 44,22 KB / Downloads: 47)

Schritt 1:

Als erstes müssen wir die Diode D1 Auf dem Ramps entfernen. Die befindet sich beim Ramps 1.5 an der Gelb markierten Stelle.
   

Das ganze sollte dann so aussehen:
   

Schritt 2:

Jetzt löten wir drei Drähte an den Spannungswandler an.
Rot ist dabei Vin, Schwarz ist GND und Weiß ist Vout.
   

Schritt 3:

Als nächstes Kleben wir den Spannungswandler auf den gedruckten Halter auf. Das geht einfach mit einem tropfen Sekundenkleber.
Wenn der Poti wie auf der Gelb markierten stelle eingestellt ist, sollte es später keine Probleme geben und er sollte korrekt eingestellt sein.
   

Schritt 4:

Jetzt müssen wir den Roten und Schwarzen Draht am Ramps anlöten um die 12V/24V abzugreifen. Ich habe dafür die zwei pins vom Ex1 Stepperdriver ausgewählt, da ich so die Drähte dan unter dem Halter vom Spannungswandler verstecken kann. 
   

Schritt 5:

Der Halter wird jetzt auf dem Ramps Board befestigt. Das kann man wieder mit etwas Sekundenkleber bewerkstelligen.
Dabei ist darauf zu achten, das Position wie auf dem nachfolgendem Bild ist, da es sonst passieren kann, das der Spannungswandler mit Komponenten vom Arduino kollidiert.
Die Gelb markierte Stelle kann man gut zur Orientierung nutzen.
   

Schritt 6:

Jetzt muss man nur noch den Weißen Draht dort anlöten wo die Diode D1 vorher saß. Dies Stelle befindet sich bei dem Ramps 1.5 auf der vorderseite. Beim Ramps 1.4 ist es möglich den Draht auch auch auf der Rückseite an zu löten.
   

Damit ist der 24V Mod abgeschlossen und man kann jetzt auch 24V direkt auf das Ramps geben ohne dass das Arduino beschädigt wird.
 
to top
#3
Hi Alexander,
sehr schöne Lösung. Wenn du jetzt noch eine Lösung parat hast um den Schrittteiler auf mehr als 1/16 Schritte einzustellen biste klasse.
Die meisten benötigen zwar dies nicht, da sie TMC‘s benutzen bzw. wie ich, externe Motortreiber verwenden.

Wo bestellst du das Ramps 1.5 und den Due ?
Gruß
Walter

Wink  Hobby bedeutet: mit größtmöglichem finanziellem Aufwand den geringst möglichen Erfolg zu erzielen  Cry
 
to top
#4
Also das verstehe ich jetzt nicht.

Hab bei dem Board jetzt schon 128microsteps genutzt. Das einstellen der microsteps passiert ja ganz normal über das Setzen der Brücken und unterscheidet sich von Driver zu Driver.
 
to top
#5
War wohl ein Dekfehler von mir, dachte man könnte auf dem Ramps Max. 1/16 einstellen.
Die Bezugsquellen wären trotzdem sehr interessant.
Gruß
Walter

Wink  Hobby bedeutet: mit größtmöglichem finanziellem Aufwand den geringst möglichen Erfolg zu erzielen  Cry
 
to top
#6
Aliexpress, 5€ hat das 1.5 am 11.11 gekostet und 3€ das 1.4
Beides hab ich vor paar Tagen bekommen.
Genau wie das DUE Board, um die 11€ beim Ali.
 
to top
#7
Mal ne blöde frage, "passt" da die firmware vom mkc mk2 drauf?
MKC MK2 mit Ramps1.4
 
to top
#8
Die MKC Firmware ist eine Marlin Firmware.
Die ist nicht kompatibel zu 32bit.

Da müsstest du dir z.b. repetier für den MKC konfigurieren.
 
to top
#9
Ok, danke.
MKC MK2 mit Ramps1.4
 
to top
#10
Moin, bin der neue , 52 Winter alt, weis wo das heiße Ende vom Lötkolben ist und drucke fast ein Jahr mit meinem Prusa Clone relativ langsam.
Nach dem Video von Tech2C habe ich begriffen das schnell und „gut rund“ auf Grund von Rechenleistung wohl bei Rundungen nicht ordentlich funktioniert.
Sei aber dahin gestellt......

Der laufende Thread ist, wegen günstiger 32 Bit Power, somit auch mein Begehr :-)

Frage 1: Funktionieren die on Board Mosfet‘s  der 1.4 Version zuverlässig? Unter 5V sollen die Dinger  bis zum durchbrennen ordentlich Verlustleistung produzieren oder gar nicht schalten.

Frage 2: Repetier oder Marlin von Wustnase u. Co . Was wäre die bessere Wahl für Display + SD Card + Octopint. Octoprint ist dafür nur zur Überwachung und Dateiübermittlung gedacht.

LG. vom langeooger
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  KFB2.0 Controller-Board AlWA 4 651 11.10.2018, 11:42
Last Post: paradroid
Question 8bit Board, USB Druck, Antenne? paradroid 13 436 03.10.2018, 19:38
Last Post: paradroid
  Low Budget 32Bit Board mit TMC2130 Skorpi08 41 1.986 26.08.2018, 11:45
Last Post: Skorpi08
  Smarts Ramps eine 32Bit Alternative? c1olli 13 646 14.08.2018, 15:49
Last Post: c1olli
  Welches Board.... MachWas 11 722 27.07.2018, 01:23
Last Post: Glenn



Browsing: 1 Gast/Gäste